Sonntag, 17. Juni 2012

ASUS Zenbook UX32VD mit SSD und 10GB RAM aufrüsten (Update 2)

Das ASUS Zenbook UX32VD wird von Hause aus mit 4GB RAM und einer Festplatten Hybridlösung angeboten.
Ich dachte zu erst, dass die Festplatte eine Hybridfestplatte ist, dies ist allerdings falsch.
Es ist eine 500GB SATA Festplatte verbaut und das Ultrabook hat einen vermutlich verlöteten 32GB SSD Speicher separat.

Das war für mich eine Überraschung!

Ich wollte aber nun das Ultrabook direkt aufrüsten auf 10GB und einer reinen SSD Festplatte.




Hinweis RAM Performance

ein Kommentator hat festgestellt, dass nach CPU-Z
der RAM von Corsair nur auf 1333Mhz läuft aufgrund des unterschiedlichen Clockings. Daher solltet ihr versuchen einen Riegel zu kaufen, der das gleiche Clocking hat, z.b. von der hier: 8GB G.Skill SQ Series DDR3-1600 SO-DIMM CL11 achtet darauf, dass ihr kein Kit erwischt!! Bestätigt wurde, dass es mit CL11 zu keiner Verringerung der Taktung kommt hier: forum.notebookreview.com

Ich hatte mir einen Corsair Veng 1600Mhz SO-DIMM DDR3 8GB RAM CL9 Riegel mitbestellt der nun leider die Taktrate verringert und eine Samsung 256GB SSD aus der Serie 830. Wichtig ist hier, dass die SSD 7mm hoch ist, sonst passt Sie nicht in das Ultrabook.


Wichtig! Vor dem Umbau!



Bevor wir anfangen, benötigen wir später für die Neuinstallation von Windows einen Datenträger zur Installation und die Treiber.
Wenn Ihr keinen Zweitrechner für die Vorbereitungen habt, schaut unten in der Anleitung, welche Vorbereitungen Ihr vornehmen müsst, sonst müsst ihr mehrmals die Festplatte hin und her tauschen und das dauert und erhöht nur die Gefahr etwas zu beschädigen


Einbau des 8GB Riegels


Man öffnet das Ultrabook mit einem Torx 5 Schraubenzieher. Falls Ihr irgendwann eine Schraube im Notebook fallen lässt, kümmert ihr euch darum, diese wieder einzusammeln, Ihr macht solange nichts anderes! Schrauben können Kurzschlüsse verursachen und das wollen wir ja nicht :)
(Den Akku löst ihr mit einem sehr feinen Kreuzschlitz Schraubenzieher.)




Beim Abschrauben sollte man vorsichtig sein, da der Unterseitendeckel aus dünnem Aluminium ist und sich leicht verbiegen lässt.
Die Schrauben haben ein vernünftiges Gewinde, das sollte hier also kein Problem sein.












Bei mir war ausserdem von unten gesehen links am Lüfter der Deckel verklebt. Evt. wurde da etwas unsauber gearbeitet. Man sollte hier mit einem Kunststoffhebel vorsichtig den Deckel lösen.
bei dem unteren Bild kann man die Klebespuren sehen.











Wenn der Deckel bei Seite gelegt ist, sollte man darauf achten, dass man selbst das gleiche Spannungspotenzial wie das Notebook hat.



















Das austauschen des RAM Riegels sollte für Personen die dies schon einmal gemacht haben kein Problem sein. Es ist eine Standardhalterung.
Es wird nur die Halterung nach aussen hin geöffnet, der Riegel klappt dann von selbst ein Stück nach oben.
Vorsichtig sein, damit die Halterungen nicht abbrechen!






Einbau der SSD Festplatte

Bei der Festplatte wird es ein wenig komplizierter.
Die Festplatte ist mit 4 Schrauben auf dem Board verschraubt, die zwei unteren Schrauben kann man nur erahnen, diese sind unter dem Akku versteckt. Diese müssen gelöst werden. Das heißt vorher lösen wir den Akku, damit wird an die Schrauben herran können.








Es sind 8 kleine Kreuzschlitz Schrauben zu lösen, danach kann man den Akku leicht ein Stück wegklappen.
VORSICHT die Lautsprecher sind an dem Akku fixiert und die Kabel der Lautsprecher sind sehr filigran, also Vorsicht, dass man diese nicht ausreißt. 



Wenn Ihr nun den Akku gelöst und etwas zur Seite geschwenkt habt, könnt ihr mit einem kleinen Kreuzschlitz die vier Schrauben von der Festplatte lösen, auch hier noch der Hinweis, achtet darauf, dass Ihr das Flachbandkabel nicht beschädigt. Ihr zieht dann die Festplatte nach vorne ab. Ihr müsst die Festplatte dann leicht anheben, um über den Lautsprecher zu kommen. Da die Festplatte gut im SATA Sockel sitzt, müsst Ihr aufpassen, dass Ihr nicht abrutscht und dann das Lautsprecherkabel abreißt wenn ihr zuviel Schwung hattet ;)


Ist die Festplatte draussen, könnt Ihr die Halterung abschrauben, es sind zwei Winkelschienen. Achtet auf die Ausrichtung, auf den Schienen sind Pfeile, die Zeigen zum SATA Anschluß hin.


Gut nun könnt ihr in umgekehrter Reihenfolge alles wieder zusammenbauen.


Die Neuinstallation von Windows

Wir haben jetzt natürlich kein System mehr auf der Festplatte, dass heißt, dass wir nun ein Windows7 neuinstallieren.

Wenn ihr nicht 7 DVDs(!) oder eine Bluray(!) gebrannt habt mit einer Datensicherung von dem System um dieses Wiederherzustellen, könnt Ihr wie ich eine frische saubere Windows 7 Installation auf die SSD ziehen.


Übrigens ist die Installation auf die interne SSD ebenfalls möglich: Installation auf interne SSD

Hinweis

Ich habe es bisher nicht geschafft herauszufinden, welches Gerät im Gerätemanager der "PCI-Kommunikationscontroller (einfach)" ist, bzw. welcher Treiber hier benötigt wird. Update: Es ist der Treiber Intel Management Engine Interface :)
Laut dem "Unknown Device Identifier" ist es ein "Intel Panther Point HECI Controller".
Ich habe Asus bereits angeschrieben und hoffe, dass die Mitarbeiter eine andere Antwort schreiben, als "Benutzen Sie bitte die 7 DVDs zur Wiederherstellung". (Nachtrag: Asus konnte mir selbst nach der 3. Mail nicht den richtigen Treiber nennen, gut das hier findige Leser dabei sind :) )


Windows 7 Vorbereitungen

Wir können als stolzer Besitzer von Windows 7 Home Premium uns selbstverständlich von Microsoft ein ISO Image von Windows herunterladen, bei CHIP gibt es dazu einen schönen Artikel die Windows 7 Home Premium x64 Version die wir brauchen ist auch bei CHIP verlinkt.
Ich habe das ISO ohne SP1 genutzt Win7 ISO 64Bit


Ich persönlich wollte es Windows einfach machen und habe extra eine DVD gebrannt, wurde dann nach der ganzen Ladesession aber mit der glorreichen Meldung "ein erforderlicher CD/DVD Treiber fehlt" belohnt.
Ich habe nichts brauchbares im Internet als Lösung gefunden... da gibt es Mutmaßungen zu "zu schnell gebrannt" oder "DVD nicht abgeschlossen" oder "Im BIOS muss von RAID auf AHCI gestellt werden" die ich doch eher in das Lager der Wünschelrutennutzer schiebe.


Wenn man sichergehen will, dass der Download sauber ist (z.B. man hat nur DSL light und die Leitung ist nicht stabil) kann man mit einem HASH Tool diesen prüfen. Die CRC32 Prüfsumme des verlinkten Images ist: ba243027. Diese Version ist noch ohne Servicepack, ich habe mir nicht die Mühe gemacht nach einer aktuellen Version zu suchen bzw. habe nicht daran gedacht. Ich habe aber nochmal geschaut und Ihr könnt von digitalrivercontent die Windows 7 Version mit SP1 herunterladen. Eine Liste von den Versionen habe ich bei easytopia gefunden.


Wenn wir nun die ISO haben, müssen wir diese nun auf einem USB Stick ziehen, damit wir davon installieren können. DVD hat bei mir wie gesagt nicht funktioniert...
Es gibt für das installieren auf dem Stick ein Tool von Microsoft, dass tatsächlich funktioniert. Das gibt es auch bei CHIP und heißt Windows 7 USB/DVD Download Tool (mirror).


Ich habe dafür einen standard 8GB Stick von Mediamarkt genommen. Das Tool formatiert den Stick und macht diesen mit der Installation bootfähig.


Wenn Ihr keinen Zweitrechner habt, solltet Ihr außerdem die Treiber von ASUS auf den Stick ziehen, weil ohne diese, können wir nach der Installation nicht ins WLAN.


ASUS hat eine sehr umfangreiche Downloadseite für das UX32VD, was ich ziemlich unterirdisch finde.
Ich rate euch NICHT einfach alle Treiber zu installieren, die dort auf der Liste sind, ich hatte nach 20min. nach der Installation schon ein kaputtes Windows, welches mir vergnügt mit "Explorer.exe hat ein Problem festgestellt und muss beendet werden" Messages den Tag versüsste bzw. die Nacht.


Ich konnte das Problem mit dem Explorer übrigens beheben, in dem ich den ersten Wiederherstellungspunkt ausgewählt habe und alle Änderungen bis dahin Rückgängig machen lies. Sprich, wenn Ihr weitere Tools oder Treiber installiert und dann so ein Problem habt, könnt Ihr mit der Windows Wiederherstellung das Problem wieder beseitigen.


Ich habe leider nicht rausgefunden, welches der Treiber oder Tools der Übeltäter war, daher gebe ich euch eine Whitelist, von den Tools und Treibern die bei mir laufen und Funktionieren.


Wenn Ihr bereits das gleiche Problem habt, empfehle ich euch auch über die Windows Wiederherstellungspunkte das Sytem zu reparieren.


Ich habe nach der Liste auch eine empfohlene Reihenfolge für die Installation.

Treiber Whitelist

Update 22.06.12 (siehe Treiberupdate unten):


Tools Whitelist

Intel Wireless Display Application (nur für Bild auf Fernsehr Streaming nötig)

Stand 22.06.2012

Da diese Liste direkt verlinkt ist, werden nur explizit diese Version runtergeladen. Falls es Updates gibt, geht auf die Downloadseite von ASUS und ladet von dort die Treiber runter.
Ich habe euch die Treiber und Tools als ZIP zusammengepackt, (ist aber nicht mehr vollständig), dann könnt Ihr die gesammelt runterladen:



Treiberupdate:

Ihr solltet auch den Intel Rapid Treiber installieren, der ist für die SSDs und sorgt dafür, dass diese Performant bleiben. Es geht hier um die Aktivierung des Trim, nachzulesen hier:


Leitfaden Installation von Windows 7 auf SSD
Erfahrungsbericht Intel Rapid Storage-Technologie

Als derzeit einzigst sinnvolles und brauchbares Betriebssystem im Betrieb mit einer SSD ist grundsaetzlich allein WINDOWS 7 anzusehen. Es stellt die wichtigsten Dinge beim Betrieb mit einer SSD von selbst ein, leider aber nicht in der gewuenschten Korrektheit wie man sich das als Profi wuenscht. Windows 7 unterstuetzt den AHCI-Befehl, sorgt fuer ein korrektes Alignment der SSD und stellt den fuer eine SSD so wichtigen TRIM-Befehl zur Verfuegung.


Was ist eigentlich ‘TRIM’ ?

Nach einer laengeren Nutzung der SSD sinkt bei Modellen ohne ‘Trim’ Funktion die Leistung und Schnelligkeit. Dieses Problem liegt darin begruendet, dass sich ein Flash-Speicher nur dann ohne Wartezyklen beschreiben laesst, wenn die entsprechenden Zellen leer sind. 
Da das Betriebssystem Dateien jedoch nur aus dem Inhaltsverzeichnis des Dateisystems loescht und der Controller der SSD von diesem Loeschvorgang nichts weiss, muss dieser beim erneuten Zugriff auf die Zelle diese erst loeschen, bevor er sie beschreiben kann. 
Sinnvoller waere es daher, wenn das Betriebssystem dem Controller mitteilt, welche Daten nicht mehr benoetigt werden, so dass dieser in Ruhephasen die nicht benoetigten Zellen loeschen kann, um sie spaeter ohne Leistungsverlust beschreiben zu koennen -> und genau das bewirkt der ‘Trim’-Befehl !

Apropos TRIM-Befehls : unter MacOS bisher nur manuell durchfuehrbar und damit eine sehr muehsame Prozedur, um eine SSD vom Datenmuell zu befreien. Und das nur bei Zuhilfenahme eines externen Programms, da Apple selbst diese Funktion (bislang) nicht unterstuetzt - dass hier sehr viel Zeit verloren geht, muss nicht extra erwaehnt werden.
Das ist umso erstaunlicher, da sich doch Apple selbst als einzig wahrer Protagonist des Fortschritts in Person klassifiziert und ja bereits heute Adobe's Flash und Sun's / Oracle's Java auf's Abstellgleis schiebt, weil es angeblich veraltetet Technologien seien, welchen nicht die Zukunft gehoert, obwohl aktuell immer noch die deutliche Mehrheit aller Seiten im Netz wohl noch auf Jahre hinaus mit diesen beiden Technologien arbeiten werden.
Erst recht unverstaendlich erscheint dies, wenn man bedenkt, dass Apple schon seit mehreren Jahren in seinen Top-Modellen von Macbook's Pro und in einigen iMac's SSD's verbaut.
(Aber ich will hier mal nicht weiter ueber Apple laestern, schliesslich hat es ja nun auch Apple geschafft, seit 21. Juno - 2011 immerhin, den TRIM-Befehl zu unterstuetzen... - komisch nur, dass Microsoft, der doch ach so boese Konkurrent, das schon mit Erscheinen von Windows 7 ca. 2.5 Jahre frueher konnte...)


Hier nun eine Uebersicht ueber die ‘TRIM’-Implementierung, sortiert nach Treibern, Controllern und Betriebssystemen :

…by Operating Systems / …nach Betriebssystem :

- Windows 7 und Windows 2008 R2 Server: generelle Trim Unterstützung
- Windows XP und Vista: keine Trim Unterstützung, manuelles trimmen notwendig
- MacOS: keine Trim Unterstützung (erst ab Mac OS X 10.7 Lion oder über manuelle Tools wie beispielsweise "Trim Enabler")
- Linux: aktuelle Kernels unterstützen Trim, aber nur wenn in ext4 oder btrfs formatiert wurde

Intel Rapid Storage Technology driver


Den verschollenen Treiber für das PCI Kommunikationsgerät wurde von sheep in den Kommentaren gefunden. Es ist der MEI Treiber von Intel:


Intel Management Engine Interface

Die Installation

Wenn Ihr nun der Bootfähigen USB Stick und die Treiber auf einem anderen oder gleich USB Stick habt, könnt Ihr erst einmal versuchen, ob Ihr von dem USB Stick booten könnt.
Ihr müsst dazu beim Start des Systems die ENTF Entfernen Taste drücken um die Boot Reihenfolge zu ändern und stellt dann den USB Stick an erste Stelle (Muss natürlich dann schon eingesteckt sein)


Das Windows startet dann automatisch von dem USB Stick und Ihr erhaltet dann die Menü gesteuerte Installationsroutine.


Den Windows Produktkey findet Ihr übrigens auf dem kleinen Aufkleber am Netzteil!
Die Windows Aktivierung müsst ihr über Telefon durchführen.


Wenn Windows dann fertig ist, empfehle ich euch folgende Reihenfolge für die Installation der Treiber und Tools:



1. Chipset Treiber
2. Intel Rapid Storage Treiber
3. Grafikkarte Intel und NVidia
4. Intel WLAN Treiber
5. Windows Updates (alle Sicherheitspatches und SP1 falls nicht enthalten)
6. Intel Thermal Framework Treiber
7. USB 3.0 Treiber
8. Intel MEI Treiber
9. USB Strom Treiber
10. ATKACPI Tools und Treiber
11. Cardreader Treiber


Danach würde ich empfehlen noch ein Antivirus Programm wie z.B. das kostenlose Avira zu installieren.


Dann könnt Ihr euer System als fertig und bereit für alles andere Bezeichnen.


Noch ein Tipp, macht von diesem Installationsstatus ein Backup, dann müsst Ihr bei einer Wiederherstellung nicht alles nochmal machen. :)




Wenn Ihr das alles geschafft habt, habt Ihr ein frisches sauberes Windows 7 System. :)


Update:


Der erste Kommentar fragt ob der RAM als Dual Channel läuft.
Das ist der Fall!


Update Interne SSD:

Die interne SSD kann als normale Platte konfiguriert werden.


Die interne SSD ist nicht bootfähig, da diese im BIOS nicht als Bootlaufwerk eintragbar ist:
Die Installation von Windows oder anderem ist auf der internen auch möglich. siehe hier: Windows 7 auf interne SSD




sheep hat in den Kommentaren noch einen Hinweis zur internen 32GB SSD gemacht:
zur internen SSD: die ist von haus aus in zwei partitionen geteilt. die ersten 4gb enthalten die wiederherstellungsdaten, der rest fungiert als "beschleuniger" und kann in der computerverwaltung getrost neu formatiert und dann auch als eigenes laufwerk genutzt werden (etwa 26gb).



Update 2 SSD Auswahl:


Wer die aktuell (Stand 24.06.2012) schnellste SSD haben will, kann zu der Plextor M3P PX-256M3P greifen. Diese ist nochmal ca. 100MB schneller und hat eine niedrigere Leistungsaufnahme als die Samsung 830 Series und kostet ca. 100€ mehr.

Einen Vergleichstest könnt Ihr bei TomsHardware finden.


Die aktuellen Preise könnt ihr z.B. bei guenstiger.de finden:


Plextor M3P PX-256M3P
Samsung 830 Series 256GB

Kommentare:

  1. Sehr toller Tear Down und Upgrade Bericht! Habe genau das Gleiche vor und finde deinen Bericht sehr hilfreich! Läuft der RAM eigentlich im Dual Channel?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      ja der RAM läuft im Dual Channel.
      Ich mach nen Screenshot und pack den noch in den Thread rein.

      Grüße
      Paul

      Löschen
  2. Wie verhält sich denn die Temperatur und Lautstärke nach dem Umbau? Die 830 soll ja heißer werden wie z.B. die Crucial m4...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Lautstärke vom Gerät ist leiser, weil die Festplatte nicht mehr rumklackert.
      Eine erhöhte Temperatur oder ähnliches konnte ich bisher nicht feststellen.
      Evt. kann ich in einer Woche mehr dazu sagen.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
  3. Danke für diesen sehr guten Bericht, insbesondere das Treiber- Gemetzel hat auch mich genervt, habe Probleme mit den USB 3.0- Treiber.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast Du das USB3.0 Treiber Problem denn damit lösen können?

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
    2. Habe Probleme mit der Erkennung meiner Freecom XS USB 3.0 2TB ... Erkennung klappt so bei jedem vierten Mal anstecken.

      Viele Grüße und Dank für Deine weiteren Artikel!
      Steffen

      Löschen
    3. Hallo Steffen,
      Ich habe leider kein USB 3.0 Gerät um etwas vergleichbares zu sagen.
      Ich halte es aber für unwahrscheinlich, dass es am ASUS liegt.
      Du musst klassische Fehlersuche betreiben, Die Platte an unterschiedlichen Rechnern mit USB 3.0 versuchen, Firmware prüfen, anderes Kabel/ Gehäuse probieren etc.

      Viel Glück
      Paul

      Löschen
  4. Vielen Dank für den Bericht!

    Wie verhält sich das jetzt mit dem SSD Cache? Wird das eine einzeln ansprechbare Festplatte? Oder bleibt es weiterhin ein Cache, der von der Samsung SSD die Daten cacht? Kann man die Cache-SSD abschalten?

    Vielen Dank schonmal!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi!

      der SSD Cache kann als eigene Festplatte genutzt werden.
      Ich habe sie komplett formatiert, da ich die Recovery Partition (4GB) sowieso nicht nutze.

      Abschalten kann man die interne SSD nicht.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
  5. could you please make a video toturial on youtube please?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. no sorry it's not my way ;)
      If you need help or if you have a question, feel free to ask me.

      best regards
      Paul

      Löschen
    2. I found a short video by Falk, i'm not sure what do you search but there is the inner side of the zenbook showed.
      http://www.kadder.de/2012/06/asus-zenbook-ux32vd-offen-video/

      Löschen
  6. SO funktioniert das mit dem Cache:
    1. Die eingebaute SSD ist eine unabhängige 2. Platte "SanDisk SSD i100 32GB"
    2. Das Caching übernimmt die Software "Diskkeeper ExpressCache™"

    Grüße, super Keks

    AntwortenLöschen
  7. Danke für das tutorial! habe das gleiche vor.
    Habe allerdings noch eine frage wenn ich die software "Diskkeeper ExpressCache" die oben genannt wird nicht aufspiel oder deaktiviere kann ich die sandisk ssd als zweite platte nutzen und bspw. windows aufspielen?
    MFG Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dem aktuellen BIOS lässt sich die Sandisk SSD nicht als Bootfestplatte anwählen. Du kannst die Platte einfach unter dem OS deiner wahl als normale HDD benutzen.

      Löschen
    2. Hallo Luis,

      vollständigkeitshalber aktualisiere ich mal die Info, dass man auch Windows auf der SSD installieren kann. Ich habs in einem anderen Post beschrieben.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
  8. Erstmal Danke für den detailierten Bericht. Wegen dem

    "PCI-Kommunikationscontroller (einfach)" Problem

    Schau mal auf der OriginalFestplatte. Da müsste ein Ordner

    c:\esupport\

    exisitieren in dem, wenn ich mich recht erinnere, alle Treiber etc. drin sind.

    Windows sollte alle installierten Treiber unter

    C:\Windows\system32\drivers

    und die zugehörigen inf Dateien unter

    C:\Windows\inf

    ablegen. Wenn das Problem im Originalzustand nicht existiert hat sollte der Treiber da irgendwo zu finden sein.

    Viel Glück

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo erba,

      die Original Platte habe ich noch, aber wollte ich jetzt nicht nochmal rausholen. Sheep hat netterweise den fehlenden Treiber identifiziert. Link habe ich oben ergänzt!

      Beste Grüße
      Paul

      Löschen
  9. danke für den guide, hab ne ähnliche Konfiguration, nur ne kleinere ssd. PCI problem schon gelöst?lass mal was hören, esuspport ordner hat nicht geholfen;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, sheep hat den Treiber gefunden, ich habe den auch nochmal oben verlinkt!

      Löschen
  10. ausgezeichnete dokumentation - leider einen tag zu spät gefunden :)

    hab gestern auch mein ux32 mit ner samsung830 und 8g aufgerüstet.

    zum problem "PCI-Kommunikationscontroller (einfach)":
    es handelt sich dabei um die MEI von intel. treiber hier: http://dlcdnet.asus.com/pub/ASUS/nb/Drivers/MEI/MEI_Intel_Win7_64_Z8031427.zip
    ...sollte der sich nicht installieren lassen, zuerst aus der enthaltenen "Drivers.zip" den treiber manuell installieren. gestartet werden kann das gerät dann nach der anschließenden installation des MEI.

    zur internen SSD: die ist von haus aus in zwei partitionen geteilt. die ersten 4gb enthalten die wiederherstellungsdaten, der rest fungiert als "beschleuniger" und kann in der computerverwaltung getrost neu formatiert und dann auch als eigenes laufwerk genutzt werden (etwa 26gb).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sheep für die Hilfe, ASUS hat selbst nach 3 Mails nicht den richtigen Treiber gewusst :)

      Ich nehme deine Bemerkung zu der SSD auch noch mit rein.

      Löschen
    2. hier noch ein interessanter link, falls jemand nicht die hdd gegen eine ssd tauschen will und lediglich windows auf der internen ssd installieren möchte:

      http://forum.notebookreview.com/asus/672616-guide-ux32vd-how-install-windows-7-integrated-32gb-ssd.html#post8642587

      dort ist auch beschrieben, wie man die interne SSD als boot-device im bios auswählen kann.

      Löschen
    3. hab ich bereits dokumentiert ;)

      http://techfunbln.blogspot.com/2012/06/windows-7-auf-interne-sandisk-ssd.html

      Löschen
    4. ach quatsch ;) danke für den Hinweis, hat mir gezeigt, dass ich das noch mit in den Post nehmen sollte ;)

      Löschen
  11. Hallo,

    Danke für deine tolle Zusammenfassung!
    Bin auch in dieses Explorer.exe muss beendet werden reingestolpert.

    Allerdings meine ich mich zu errinern dass ich das schon vorher hatte bei einem anderen Problem. Ich habe mal dieses SplendId Video Tool deinstalliert, ich meine daran liegts.

    Bist du eigentlich schon zu einer neuen Erkenntnis gekommen in Sachen Explorer Absturz?

    Viele Grüße,
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michael,

      ich hatte das mit der Windows Wiederherstellung zu einem vorherigen Wiederherstellungspunkt gelöst. Mit der Treiber und Toolliste die ich hier beschrieben hatte, ist das Problem nicht noch einmal aufgetreten.

      Ist das mit der Wiederherstellung nicht zu verstehen im Post? Ich kann nochmal dafür einen separaten schreiben.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
  12. Hallo,

    auch von mir erstmal vielen Dank für die Erklärung!
    Ich hab vor mir bei Cyberport eine SAMSUNG SSD zu kaufen, dem ganzen liegt NORTON GHOST bei. Hast du damit Erfahrungen? Es klingt dort so als ob man sein System einfach überspielt, die neue Platte einsetzt und es dann einfach weiter geht...

    Danke & Grüße, Vinz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vinz!

      es gibt einmal die Bulk und die Retail Verkaufsversion.
      Die Retailversion ist etwas teurer, hat einen Einbaurahmen mit bei etc. und halt die Software.

      Das steht auch in der Kurzanleitung von der Platte:
      http://downloadcenter.samsung.com/content/UM/201205/20120522164430617/Samsung_SSD_830_Quick_User_Manual_German_Rev.3.1.pdf

      Das Norton Ghost ist genau dafür da, dass System zu überspielen. Ich kenne die Software von einer früheren Version und das hat ganz gut funktioniert.

      Du kannst dir eine Interaktive Bedienungsanleitung für die Datenmigration auch von Samsung runterladen. Ist allerdings in Englisch:

      http://downloadcenter.samsung.com/content/UM/201205/20120522164112399/Interactive_Manual.zip

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
    2. Danke für die schnelle Antwort!
      Und bezgl der Treiber passt dann auch alles?

      Löschen
    3. Du übernimmst ja das komplette System.
      Es gibt dann wenn Du RAM und HDD tauschst, sind das 2 Geräte.

      Der RAM benötigt keine Treiber. Und die HDD bzw. SSD benötigt auch keinen Treiber um zu funktionieren. Trotzdem installiert Windows dann automatisch nochmal einen direkt für die neue SSD.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
  13. Hi,

    habe mir ueberlegt auf eine 512GB gestplatte abzugraden :)

    wird das auch problemlos gehen oder macht da evtl. das BIOS Probleme?

    Gruesse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, mach dir da keine Sorgen, das geht :)
      Hauptsache die SSD ist 7mm hoch.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
    2. Wow danke fuer die super schnelle antwort, dann kann ich ja gleich bestellen :)

      ich will das teil auch fuer anwendungen wie Cinema 4D benutzen fuer renderings, sollte reichen oder?

      ich hatte erst ueberlegt mir das macbook air zu kaufen, waere dann mit 8GB ram und 512GB festplatte bei 1779 Euro (in deutschland 500 euro teurer) aber ich glaube das Asus ist die bessere alternative?!

      Löschen
    3. Das kommt wohl auf deine Renderings an.

      Der Vorteil zu dem Macbook Air ist, dass Du die NVidia Karte drin hast. Ich denke das Du mit der HD4000 und Cinema 4D nicht glücklich werden würdest.

      Auch die Full HD Auflösung wird dir sicherlich von Vorteil sein.

      Allerdings ist die Grafikkarte nicht so performant das man mit der höchsten Auflösung und den höchsten Details z.B. den Heaven Benchmark laufen lassen kann.

      Letzt endlich bekommst Du für weniger Geld bessere Leistung. Einziger Nachteil, kein Mac und ein anderes Bedienungsgefühl

      Beste Grüße
      Paul

      Löschen
    4. Ok Super und danke fuer die Infos.

      Ich glaube ich werde mir das ASUS bestellen.
      Vorteil darin liegt einfach das alle meine anderen Programme die ich unter Windows habe auch weiterhin unter Windows laufen werden. Das Macbook air wollte ich parallel mit Windows betreiben weil es mir bis heute das schnellste "Ultrabook" zu sein schien. Nunja das Asus ist aber durch das upgrade ein guter Kanditat schneller zu sein. werde dann mal in den kommenden wochen berichten wie sich das Asus bei anspruchsvollen 3D anwendungen verhaelt.

      Viele Gruesse

      Löschen
  14. Danke für den ausführlichen Bericht! Spricht etwas gegen eine Image-Kopie der eingebauten HDD auf die SSD? Dies würde einem ja die Neuinstallation ersparen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö absolut nicht, dass ist die Alternative zur Neuinstallation.
      Ich habe die Neuinstallation nur gewählt, weil ich selber entscheiden wollte, welche Treiber ich installiere.

      Beste Grüße
      Paul

      Löschen
  15. Sehr schöner Bericht. Wie sieht das mit der Hersteller-Garantie aus, bleibt die bestehen nach dem Festplatten-Tausch?

    Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. garantie-aufkleber beim austausch werden nicht beschädigt. generell darf das gerät eigentlich nur von einem autorisierten asus-partner aufgerüstet werden - aber ein mitarbeiter bei cyberport sagte mir auf die gleiche frage: "wie will asus denn mitkriegen wer das gerät aufgerüstet hat?"
      ...also: falls mal etwas am gerät sein sollte, einfach die alte platte vor dem einsenden wieder reinschrauben :)

      Löschen
    2. Ich hab mal ASUS angeschrieben und gefragt... Antwort:
      "Guten Tag Herr #######,

      vielen Dank für Ihre Email!

      Nein, zum Festplattentausch muss das Gerät zu weit zerlegt werden, so dass Sie die Garantie verlieren.

      Sind Sie zufrieden mit unserem Support oder gibt es Kritik die Sie los werden möchten?
      Dann nehmen Sie sich bitte einen Moment Zeit Ihre Supportanfrage zu bewerten.

      Mit freundlichen Grüßen / Best Regards

      Michael ########

      Löschen
  16. Der RAM scheint ja, siehe drittletzter Screenshot, trotz 1600-MHz-Spezifikation mit 1333 MHz (2*666 MHz) zu laufen. Im Notebookreview-Forum vermutet jemand, der Grund sei, dass der interne RAM mit CL11-Timing läuft. Wird RAM mit niedrigem Timing (CL10, hier beim Corsair) eingebaut, fällt das ganze auf die niedrigere Taktung zurück. Vermeiden lässt sich das wohl durch den Einbau von RAM mit 1600 MHz und CL11.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm das ist mir noch gar nicht aufgefallen. Mich persönlich ist es egal, aber ich werde es mal mit aufnehmen. Wundert mich allerdings... vorallem da laut CPU-Z die Riegel mit CL 9 laufen lässt... keine Ahnung

      Löschen
    2. Eventuell verlangsamt das dann die nvidia Grafikkarte, da diese ja dann an einem langsameren Speicher angebunden ist.

      Da würden mich echt mal Benchmarks interessieren. Einmal ohne zusätzlichen Arbeitspeicher, und einmal mit :)

      Löschen
    3. Die nvidia hat 1gb eigenen speicher, es kann die intel verlangsamen, was mir egal ist weil das nur 2d ist, und die gesamtleistung, die koste ist aber schnell ;)

      Löschen
  17. Sehr schön, genau was ich gesucht habe.
    Muss nur noch so klappen wie du das geschrieben hast. (-;
    Ich hoffe, dass ich morgen von deinen Erfahrungen bei der Windows Installation profitieren kann.
    Vielen Dank.

    P.S. Habe mir jetzt die gepackten Treiber und Software von dir geladen. Weißt du, ob es da schon neuer Versionen gibt? Habe jetzt nicht explizit geguckt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      Nein es gibt bisher Updates, jedenfalls keine relevanten.
      Aktuell sind das Touchpad und die Grafikkarte Kandidaten für ein Update.

      Löschen
  18. Danke für die Arbeit und den schönen Artikel. Habe den Umbau an einem UX32V mit i7 durchgeführt. Falls wer den T5 Torx so wie ich auch nicht zu Hause hat (ziemlich klein das Teil), CONRAD hat diesen Schraubenzieher als Einzelstück im Ladenlokal oder Online für 7,99EUR oder so. Der Umbau ist wirklich keine Hexerei, sofern man einen Schraubenzieher bedienen kann. Vorsicht ist beim wegheben des Akkus (Tausch HDD) geboten, die Stecker/Drähte sind wirklich sehr filligran. Den oben erwähnen Kleber hatte ich an 2 Stellen (links und rechts) - es sieht nach doppelseitigem Klebeband aus, ist relativ leicht "aufzuhebeln" gegangen und hat beim Zumachen auch wieder "gepickt". Ich muss die Kiste nochmal aufschrauben, da bisher nur die SSD gekommen ist, nicht aber der RAM Baustein - aber diesmal nur der Deckel und kein Akku mehr. Achja, die Schrauben sind in Metall verschraubt und mit Schraubenlack gesichert, ich werde wohl nach dem RAM Einbau die Schrauben wieder verkleben, dass diese nicht rausgerüttelr werden.

    Das Ultrabook ist nach dem Umbau wirklich sehr nahe an einem perfekten Gerät. Mit der SSD wikt der deutlich - und ich meine wirklich DEUTLICH - agiler und flinker als mit der gelieferten internen SSD/5KUPM-HDD kombination - die nicht wesentlich schneller ist als eine normale 7K2RPM disk, rein gefühlt. Die interne HDD hab ich nach dem Windows setup formatiert und nutze diese als Backup Disk, unter anderem als Systembackup der Windows Installation, gezogen zum Zeitpunkt als gerade alle Treiber installiert waren, sprich - man kann das Ding dann relativ schnell wieder in Ur-Zustand versetzen, sollte mal was in die Hose gehen oder die Kiste verkauft werden.

    Achja, noch was, das Display im i7 ist ein anderes als im i5. Ich muss sagen ich bin schwer beeindruckt, in der Sonne absolut klar lesbar, scharf und KEINE reflexionen.

    Also, Danke nochmal für den Artikel an Dich und danke an ASUS für das tolle Stück upgrade-fähiger Hardware, ein guter grund sich keinen MAC zu kaufen sondern das Baby hier...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, ich hab mal den Torx von Conrad verlinkt ;)

      Löschen
  19. interne HDD == interne SSD (ich meinte die aufgelötete SSD!)

    AntwortenLöschen
  20. Hey,

    hab mittlerweile schon einige male versucht, ein Windows (Pro x64) per USB stick zu installieren. Mit intergrierten USB 3 Treibern (mit WinToolkit integriert) hat die Installation auch funktioniert, aber im Windows werden keine USB-Geräter erkannt... zwar unlogisch, da die Treiber in die Installation integriert wurden, aber ist leider so -.-
    Hat da jemand eine Idee, wie ich das fixen kann? Hab schon 5 mal neu aufgesetzt mit jeweils leicht abgeänderten Einstellungen... immer das gleiche Ergebnis. Treiber per Bluetooth von Desktop PC schicken geht auch nicht, da die Treiber dafür nicht vollständig funktionsfähig sind wies scheint.
    Außer HDD ausbauen und am Desktop PC anschließen jemand eine Idee, wie ich sonst Daten rüberschaufeln kann ohne USB und Laufwerk? xD

    lg Moritz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moritz,

      Du brauchst keine USB Treiber in das ISO integrieren.
      Ich habe die Installation mit der regulären ISO von Microsoft durchgeführt.

      Die Installation hat die ganz normalen USB2.0 integriert womit Du die Schnittstellen dann auch nutzen kannst.

      Gruß
      Paul

      Löschen
    2. Hey,

      wenn ich keinen USB Treiber integriere, kommt die "ein erforderlicher CD/DVD Treiber fehlt" Meldung bei der Windows Installation die du auch beschrieben hast, da diese standardmäßig keinen USB 3 Treiber integriert hat wies scheint. Drum wunderts mich, warum die Installation per USB Stick bei dir funktioniert hat. Ist das W7HP das du installiert hast eine normale Version von Microsoft, oder einen ASUS spezifische mit der ganzen Bloatware drauf? Wenns eine von ASUS modifizierte ist, würde mich auch nicht wundern, warum bei dir alles funktioniert... xD bei mir gibts einfach keine USB funktionalität da der Treiber für den USB Host Controller im Geräte Manager fehlt... vermutlich ein von WinToolkit verursachtes Problem schätze ich... -.-

      lg Moritz

      Löschen
    3. Hallo Moritz,
      Schlag dir das mal ausn Kopf ;)
      Diese Fehlermeldung trifft keine Aussage ueber irgendwelche Treiber ;) das ist einfach nur Microsoft mist.
      Zieh dir mal die andere iso die du noch nicht benutzt hast entweder dann mit oder ohne sp1 und spiel die dann nochmal auf den usbstick.
      Viel erfolg!

      Löschen
    4. Ps ich hab die iso die ich benutzt habe oben verlinkt.

      Löschen
    5. Hallo Paul,

      vielen Dank für diese Seite! Leider habe ich so ziemlich das selbe Problem wie Moritz. Ich gestehe, dass ich die verlinkte ISO nun noch nicht ausprobiert habe. Dafür verschiedene Varianten aus dem Angebot von MSDNAA mit immer gleichem Ergebnis...

      Hast Du vor der Installation im Bootmenü die Variante mit oder ohne UEFI ausgewählt? Oder wurde sowieso nur "ohne" angezeigt?

      Gruß, Chris

      Löschen
    6. hm... also hab heute morgen auch noch mal die "non-uefi" Variante ausprobiert: selbes Problem (fehlender Treiber zu Beginn des Setup). Vielleicht noch mal zur Klarstellung: bis zum installierten Betriebssystem mit ev. fehlenden Treibern komme ich erst gar nicht. Klingt jetzt vielleicht etwas lächerlich, aber wenn ich heute keine durchlaufende Installation zu Stande bringe, werde ich das Notebook wahrscheinlich entnervt zurückgeben... sowas hatte ich noch nie. Hat noch irgendwer eine Idee woran es liegen könnte? Würde mich sehr freuen!

      Chris

      Löschen
    7. Hallo Chris,

      wie hast Du denn die ISOs versucht zu nutzen? Auf einer DVD oder USB-Stick?
      Bei mir hat die Version mit DVD nicht funktioniert.
      Ich schätze Du willst eine Ultimate Version bei Dir installieren oder ähnliches?
      Also nochmal als Hinweis, es liegt nicht an Treibern, sondern an irgend einer bescheuerten Windows Prüfung die ich nicht verstehe...

      Das ist auch unabhängig vom Notebook.

      So nun zum Tipp...
      Nimm erstmal die ISO die ich verlinkt habe und zieh das ISO mit dem Windowstool drauf.
      Anschließend nimmt Du http://www.chip.de/downloads/UNetbootin_34673960.html und spielst damit die ISO drüber...

      vielleicht hilfts.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
    8. Hallo Paul,

      vielen Dank für Deine Antwort! Meine Wunsch-Installation wäre eine Pro64-Version mit SP 1. Die installiere ich seit ihrem Erscheinen eigentlich auch ohne Probleme. Für die aktuelle Installation habe ich mittels diskpart und der entpackten ISO (wiedereinmal) einen USB-Stick vorbereitet, der auch anstandslos bootet. Das Microsoft-Tool habe ich auch schon probiert. Die Bespielung des Sticks funktioniert merkwürdigerweise allerdings auch nur auf meinem alten Notebook. Auf dem ASUS bricht das Tool mit diversen Fehlermeldungen beständig ab. Die Nutzung des auf meinem alten Notebook vorbereiteten Sticks führt im Ergebnis dann zur selben Situation, dass ich zum Abbruch des Setup gezwungen werde...

      Naja, lange Rede... ich probiere jetzt noch mal über die von Dir verlinkte ISO-Version. Es kann aber nicht ernsthaft an der ursprünglich mit dem Notebook ausgelieferten Windows-Version (Pro vs Personal) liegen oder? Falls es mit der "neuen" ISO nun endlich klappen sollte, gebe ich noch mal ein Feedback für alle Leidensgenossen - derer, einigen Foren zu Folge, nicht gerade wenige zu sein scheinen ;)

      Gruß, Chris

      Löschen
    9. Hallo Chris,

      Ich weiß nicht recht, wass das Windowstool anders macht beim vorbereiten... woher auch.

      Wie gesagt, ich empfehle Dir einmal die Personal Version auf den Stick mit dem Windowstool zu ziehen und dann mit UNetbootin deine Pro Version über den USB Stick nochmal drüber zu bügeln.
      Dann hast Du den MBR oder keine Ahnung was der da macht vom Windowstool aber die Pro Version zur Installation.

      Eine Erkennung der Version findet nicht statt.

      Wenn Du MSDNAA Lizenzen hast, kannst Du doch bestimmt mal ne Anfrage bei MS machen, was diese olle Fehlermeldung tatsächlich bedeutet. ;)

      Löschen
    10. Hallo Paul,

      Du erhebst ja nicht den Anspruch (warum auch), einen Microsoft-Support anzubieten. Insofern habe ich dieses Detailwissen auch nicht erwartet ;)

      Allerdings schon schade... es will einfach nicht gelingen... hab nun sicherheitshalber auch noch mal die Prüfsumme der zuletzt heruntergeladenen ISO (Home Premium = was ich mit Personal meinte) angeschaut: passt. Obwohl ich eigentlich nicht an Technik-Voodoo glaube, aber andererseits auch absolut kein Fachmann bin, gebe es nun wahrscheinlich noch eine Fülle an möglichen Fehlerquellen: BIOS-Einstellungen, USB-Stick, Entpacken & Kopiervorgang der Dateien auf den Stick, Fehler beim Windows-Tool etc.

      Woran es nun hapert, würde ich vermutlich - wenn überhaupt - nur nach weiteren langen Tagen vor meinem Computer rausfinden. Der "Treiber-Fehler" ist auf Microsoft-Seiten eigentlich schon sehr ausführlich diskutiert und gut dokumentiert. Ebenfalls u.a. mit dem Hinweis, dass es zu 99% nicht an fehlenden Treibern liegt (wie wäre es angesichts dieser Erkenntnis denn dann mal mit einer vernünftigen Fehlermeldung???). Daher verspreche ich mir von einer weiteren Anfrage keinen weiteren Erkenntnisgewinn.

      Ergo - das Teil muss schweren Herzens zurück, da es mit seiner Bloatware und ohne die Aussicht ein Betriebssystem meiner Wahl nutzen zu können für mich dann doch relativ wertlos ist. Mögliche Upgrades hin oder her...

      Dennoch vielen Dank(!) für Deine informative Seite und den inoffiziellen und netten Support, von dem sich viele Dienstleister mal eine Scheibe abschneiden könnten ;)

      Gruß, Christopher

      Löschen
    11. Hallo Chris,

      erstmal danke für die Blumen.

      Nein mich ärgert es selber, dass ich den "wahren" Grund nicht kenne. Im Netz findet man ja ein Haufen esoterische Ratschläge wie AHCI Einstellungen im BIOS, nicht am USB3.0 Port, DVD mit 4x Brennen (nicht zu schnell) etc. pp.
      Eine plausible Begründung habe ich bisher nicht gefunden. Möglich das diese irgendwo bekannt ist, aber wie Du schon sagst, es wird im Netz ziemlich breitgetreten und da gibt es halt zum größtenteil nur die esoterischen Ratschläge.

      Sprich Du hast jetzt einfach mal versucht die ISO die ich verlinkt habe mit dem Windows Tool auf den USB Stick zu schieben und starten zu lassen?
      Ich habe übrigens die alte ISO genommen ohne SP1. Die mit SP1 habe ich erst später entdeckt gehabt.

      Wenn ich mal eine Einschätzen sollte was es nicht ist:

      - CRC Fehler (heutzutage sind Fehler bei Downloads extrem unwahrscheinlich)
      - Treiber Problem
      - USB 3.0 Problem
      - BIOS Einstellungs Problem

      Wenn man nur wüsste was er für eine Überprüfung macht die zu dieser Meldung führt...

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
    12. PS: ich habe den Eintrag auf den Du anspielst im technet gefunden.
      Hier wird ja benannt, dass es ein Dateiverifizierungsproblem ist. Sprich irgend eine Datei nicht in Ordnung ist.
      Ich verstehe zwar nicht, warum sämtliche Programme der Welt es schaffen aus dem Internet runtergeladen zu werden und dann zu funktionieren und Windows nicht.
      Aber es schränkt nochmal den Kreis der Probleme ein.
      Sprich:

      - USB-Stick hat defekte Sektoren.
      - Übertragungsfehler der ISO auf den USB Stick

      Löschen
    13. Hm... bevor ich das Notebook morgen zurücktragen werde, kann ich auf dem Heimweg ja nochmal ein paar Euro in einen neuen Stick investieren. Die defekten Sektoren (und damit fehlerhafte Setup-Dateien oder Schreib-/Lesefehler) scheinen mir momentan die plausibelste Erklärung für das Problem zu sein. Schließlich musste jeder wahrscheinlich auch schon mal eine CD/DVD wegen fehlerhafter Ergebnisse mehrfach brennen - wobei ich übrigens auch noch nie an die Erklärungen aus dem Bereich der Computer-Esoterik geglaubt habe. In der Regel lieferte ja schon der zweite Versuch mit exakt den selben Einstellungen ein brauchbares Ergebnis ;)

      Zu Deinem vorletzten Beitrag: hab die verlinkte ISO ohne SP 1 genommen und den Stick per Tool sowie im Anschluss auch nochmal per Hand vorbereitet... kein Erfolg! Zwar habe ich vorhin selber schon dran gezweifelt, aber an den Windows-Versionen dürfte es eigentlich nicht liegen. Ein Übertragungsfehler (seitens Betriebssystem, Treiber oder Ports) kann angesichts von zwei zur Verfügung stehenden Notebooks weitestgehend ausgeschlossen werden. Menschliches Versagen schließe ich in diesem Punkt angesichts des simplen Vorgangs ebenfalls aus. Bleiben die möglicherweise fehlerhaften Sektoren...

      Egal... ich werde es sehen und das Ergebnis morgen Abend vermelden. Falls alles klappt, dann sollte das mysteriöse Problem zumindest in diesem Einzelfall auf eine logische Ursache zurückzuführen sein. Und wenn nicht... brauche ich halt dringend ein neues Notebook ;)

      Gruß, Chris

      Löschen
    14. Hallo Chris,

      viel Glück und ich bin gepannt ob Du es noch schaffst :)

      Löschen
    15. So... neuen Stick schon in der Mittagspause besorgt und direkt ausprobiert. Was soll ich sagen: es funktioniert! Habe die Installation zwar noch nicht durchlaufen lassen, aber vom "Treiberfehler" war nichts mehr zu sehen. Ich denke, einer erfolgreichen Installation steht nun nichts mehr im Wege. Vielen Dank für Dein Mitdenken Paul!

      Wer den fehlenden CD/DVD-Treiber beim Setup auf einem handelsüblichen Notebook zu Gesicht bekommt, kann also mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass die CD/DVD bzw. der USB-Stick mit den Setup-Dateien Fehler aufweist (wenn es nicht an einer fehlerhaften ISO-Datei liegt). Offenbar reichen da schon kleinste Abweichungen, die im Normalbetrieb gar nicht auffallen, da mein alter USB-Stick alle Aufgaben bisher scheinbar ohne jeden Tadel erledigt hatte. Wie auch immer diese Abweichungen Zustande kommen... Abnutzung?

      Ich habe übrigens ein Nachfolgemodell des selben Herstellers gekauft (nur um mal direkt Gerüchten von geeigneten und ungeeigneten Sticks vorzubeugen).

      Falls ein wirklicher "Auskenner" mit der Materie sich berufen fühlt, mich zu korrigieren bzw. Fehler und Lösung kompetenter zu beschreiben, so möge er dies bitte tun. Ich werde es zwecks eigener Weiterbildung gerne lesen ;)

      Gruß, Chris

      Löschen
    16. Hallo Chris!

      herzlichen Glückwunsch :) Es freut mich, dass Du eine Lösung gefunden hast.

      Mir erklärt sich das auch nicht direkt. Du könntest ja mal mit chkdsk oder HD Tune versuchen den alten Stick zu prüfen ob der einen defekten Sektor findet, dann hätte man hier wenigstens einen nachweisbaren Grund gefunden.

      Ansonsten, die Zellen auf den USB-Stick können ja nur begrenzt oft beschrieben werden. Ich müsste jetzt nachlesen, wie das genau funktionierte und wieviele Schreibzyklen möglich sind.
      Wenn eine Bit Zelle das Lebensende erreicht hat, sollte ein Controllerchip auf dem USB Stick die Adresse einer anderen Zelle aus einem Pool von "Ersatzzellen" zuweisen. Möglich das da irgendwas nicht funktioniert hat.

      Viel Spass mit dem Gerät!

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
    17. Flash-Chips sind hier auf 100.000 bis 5 Millionen Schreibzyklen begrenzt. Diese Beschränkung gilt jedoch nicht für Lesevorgänge und zudem für jede einzelne Flashzelle. Eine solche wird bei Verschleiß automatisch gegen eine von rund zehn Prozent Reservezellen ausgetauscht.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Solid-State-Drive

      Ich bezweifel jetzt mal, dass dein alter Stick schon 100.000 Schreibzyklen hatte, da diese auch verteilt werden (sollten). Also ist der Grund noch wo anders im Bereich des USB-Sticks zu vermuten :S

      Löschen
    18. Laut chkdsk hat der Stick keinerlei Fehler. Bin nun aber auch nicht der große Experte in der Kommandozeile. Möglicherweise habe ich die Überprüfung auch nicht nach allen Regeln der IT-Kunst ausgeführt. Irgendeinen Fehler muss der Stick aber wohl haben... naja, letztlich ist mir das dann doch wurscht: Installation ohne Probleme vollendet. Aber ich merke, Du bleibst am Thema dran ;) Ich werde denn auch in den nächsten Wochen noch das ein oder andere Mal vorbei schauen. Vielleicht findet ja einer der Mitleser noch eine Erklärung...

      Gruß, Chris

      PS Ohne die hier beschriebene Aufrüstung ist das Notebook, ersten kleinen Alltagstests zu Folge, übrigens wirklich nicht gerade atemberaubend flott. Ich hatte mir von dieser Cache-Lösung doch ein wenig mehr versprochen. Also - um Mißverständnissen vorzubeugen -, das soll nicht heißen, dass ich das ux32vd als langsames Gerät einstufen würde. Nur fühlt(!) sich mein mittlerweile schon etwas angestaubtes HP8510p mit 7200er Platte auch nicht wirklich sehr viel träger an (siehe vergleichbaren Post eines Vorredners weiter oben). Wobei mir bewusst ist, dass man die beiden Geräte auch nicht wirklich miteinander vergleichen sollte... also Schrauben - gibt ja schließlich eine tolle Anleitung ;)

      Löschen
    19. Hallo Chris,

      ich denke jedes Notebook mit einer mechanisch bewegten Festplatte fühlt sich langsam an...
      Die ist einfach extrem langsam und nicht mehr zeitgemäß.

      Ich verstehe aber auch nicht warum ASUS nicht ein UX32 mit SSD rausgebracht hat und das dann halt nicht Ultrabook heißt sondern Powerbook oder so damit es teurer sein kann...

      Wie auch immer ;)

      Ich danke dir für deine Antworten und dein Lob :)

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
  21. Tolle Seite, sehr hilfreiche Tipps!

    AntwortenLöschen
  22. schöne Anleitung. Aber für was benötigt Ihr 10GB RAM? Das frisst nur unnötig Strom und verkürzt somit die Akkulaufzeit, oder?:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 4GB sind mir zu wenig. 6GB finde ich eine komische Zahl, also 10GB.
      Mehr Strom frisst das nicht, oder hast Du schonmal gesehen dass eine 128GB SSD weniger Strom verbraucht als eine 512GB? ;)

      Eher verlängert es die Akkulaufzeit, weil egal was Du tust, niemals eine Auslagerungsdatei benötigt wird. :)

      Löschen
    2. Ne, ich meinte dass 10GB Ram mehr Strom fressen, als 4GB, nicht die SSD ;)

      Löschen
    3. Ich weiss was du gemeint hast, das war nur ein vergleich, es verbraucht nicht mehr strom, du hast einfach nur einen groesseren addressbereich ;)

      Löschen
  23. fliegst du in die ferien?;)
    aber das zenbook mit dem nem FULL HD tv verbinden sollte auflösungstechnisch kein problem sein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein nein :)
      Klar hast ja nen hdmi ausgang

      Löschen
  24. Und bist Du mit dem Zenbook immernoch zufrieden? Oder möchtest Du das Teil immernoch verkaufen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Ding ist kaputt und auf dem Weg zu ASUS... ich hoffe Ihr werdet davon alle verschont bleiben

      Löschen
  25. Ich habe nun Windows neu installiert und muss den Product Key eingeben,aber ich kann diesen nirgends finden,auch nicht auf dem Kleber der Akku!! Hat zwar viele Kleber dort,aber keiner mit dem Product Key :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Such mal im Post nach dem Begriff Productkey ;)

      Löschen
  26. die Windows Version von "digitalrivercontent" ist nicht die Home sondern die Professional Version, welche wohl mit dem Key nicht funktioniert???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nope, es funktioniert ausschließlich die home professional. Wenn Du eine andere Version nutzen möchtest, musst Du diese leider kaufen ;)

      Löschen
    2. es funktioniert ausschliesslich mit der version HOME und nicht PROFESSIONAL ;), du hast die falsche version verlinked.

      Löschen
    3. die Version heißt Home Premium, wie ich es im Post schon beschrieben habe.
      Die ist auch verlinkt. Eine Professional ist aber bei Chip ebenfalls aufgelistet.
      Kannst Du mir den falschen Link nennen? Ich finde keine Professional Version die verlinkt ist.

      Löschen
  27. @Paul: sehr schöne Anleitung, Danke.

    Aber mit den Treibern tust du Asus völlig unrecht, es sind nur 2 Schritte notwendig:
    1. Von sysinternals.com "AutoLogon" holen und automatisches Einloggen ermöglichen.

    2. Den Ordner C:\eDriver auf die neue Platte kopieren, "InstAll.exe" starten, Auswahl treffen ("Intel Wireless Display Application" braucht kein Mensch und "ExpressCache" benötigt man nicht mehr, wenn man eine SSD eingebaut hat) den Start-Knopf drücken...

    ... und zurücklehnen und dem Rechner beim Arbeiten zusehen. 8-)


    Hinweise:
    - währenddessen kein bootbares Device am Rechner haben (natürlich ;-)
    - Nachdem die ganzen Treiber zu ein Dutzend Reboots geführt haben, fragt der Installer am Ende noch einmal höflich nach, ob er jetzt auch booten darf :-)
    - Nicht erschrecken: danach ist ein Hersteller-Verherrlichungs-Bildschirmschoner aktiv-- ganz cool gemacht, kann man sich einmal ansehen (und dann wieder einen 'normalen' einstellen :-)

    Cheerio, Thommy



    P.S.: Auf jeden Fall ein riesen Dankeschön dafür, dass du hier immer noch Fragen beantwortest!
    (Ich nehme an, dass du dein UX32 in der Zwischenzeit schon verkauft hast.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Thommy,

      die Treiber Flut ist trotzdem ein Mist von ASUS... Finde ich ;)
      ExpressCache empfehle ich ebenfalls nicht mit einer neuen SSD, Wireless Display ist sowas wie AirPlay, die die das nicht brauchen, brauchen es auch nicht installieren, ich werde das oben mal entfernen.

      Das UX32 ist kaputt und auf dem Weg zu ASUS ;) Siehe die anderen Posts.

      Löschen
    2. Schlimmer als die Flut finde ich ja eher die teilweise unterirdische Qualität mancher Treiber (Touchpad) und das wirklich so keinerlei Dokumentation vorliegt, wofür welcher Treiber nun tatsächlich installiert werden sollte (was sich vor allem auf die von ASUS direkt bereitgestellten bezieht).

      Es lässt sich zwar alles irgendwie herausfinden, aber so richtig kundenfreundlich ist das nicht.

      Gruß, Chris

      Löschen
    3. Ja... das Touchpad ist wirklich ein Beispiel dafür wie man es nicht machen sollte...

      Und warum auf der ASUS Seite für explizit das UX32VD soviele unterschiedliche unnütze und nicht funktionierende Treiber liegen müssen erschließt sich mir auch nicht.

      Löschen
  28. Danke für die super Dokumentation.
    Hab den gleichen ram Riegel wie du gekauft, gibts einen spürbare unterschied in der Leistung, so dass ich den AUF JEDENFALL austauschen sollte, oder bewegt sich der performanceverlust in einem akzeptablen Rahmen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi!

      wenn Du die HDD gegen eine SSD getauscht hast, wird der Leistungszuwachs so enorm sein, dass sich die MHZ Zahl nicht feststellen lässt.
      Das Gerät ist mit einer SSD schnell und ich sehe jetzt keinen rationalen Grund den Speicher nochmal zu tauschen.

      Für jemanden der Leistung im 2D Bereich braucht, sieht das vielleicht anders aus, der wird sich aber vermutlich ein anderes Gerät dafür besorgen.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
  29. Hi Paul,

    ich möchte mich meinen Vorrendern anschließen und dir für deinen gelungen Bericht danken. Ich spiele auch mit dem Gedanken, mit ein UX32 anzuschaffen. Ich habe da noch eine Frage zum Tausch der Festplatte.

    Wie du selber geschrieben hast, sagt ASUS, dass die Garantie durch diesen Eingriff verloren geht. Auf der anderen Seite kann man auch sagen, wie soll ASUS das wissen wer die Platte getauscht hat. Trotzdem bin ich skeptisch, ob man so einfach die Platte tauschen sollte und seine Garantie riskiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cornhulio,

      das ist natürlich jedem selbst überlassen ob er das tun möchte oder nicht.
      Auf der sicheren Seite ist man, wenn man einen authorisierten ASUS Partner findet und die Festplatte tauschen lässt.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
  30. Hi,

    danke für diese super genaue Anleitung. Ich habe das gestern bei meinem UX32VD auch gemacht. Ich hatte es nichtmal in der Originalkonfig an sondern direkt nach dem auspacken aufgemacht und RAM sowie SSD eingebaut.

    Ich hätte aber noch eine Frage. Muss man Optimus irgendwie extra installieren oder ist das automatisch aktiv wenn ich beide Grafikkartentreiber installiert habe?

    Und die zweite Frage wäre, wie das mit dem automatischen Dimmen des Bildschirms ist, wo kann ich das an bzw. abschalten und kann ich bei dem Power4Gear Widget auch die anderen Modis wie z.B. "silent office" auf dem desktop anzeigen oder kann man da zimindest per tastenkürzel die Modi durchwechseln? Man will ja nicht immer extra das programm öffnen um von performance auf silent office zu wechseln usw...


    Grüße
    Oliver

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Oliver,

      Nein Optimus brauchst Du nicht installieren, das Umschalten der Grafikkarte übernimmt der NVidia Treiber automatisch.

      Das mit dem automatischen Dimmen des Bildschirms... Ich glaube langsam das ist ein Mythos. Ich habe das bei kadder gelesen: http://www.kadder.de/2012/06/asus-ux32vd-r4002v-erstes-hands-on/ aber er hat meinen Kommentar nicht freigeschaltet oder geantwortet.
      Ich habe keine Ahnung ob es das gibt und mit welchem Programm das realisiert werden sollte.

      Ansonsten das Power4Gear schaltet halt im Akkubetrieb in den Silentmodus und verändert dann auch die Bildschirmhelligkeit, aber von irgendeinem Dimmen... habe ich noch nichts mitbekommen. Ich glaube Kadder hat sich da verschrieben.
      Ich finde z.B. bei NotebookCheck auch nur die Passage:
      "
      Tastatur
      Asus spricht auch hier von "Improvements", die wir auf den ersten Blick in Form der nunmehr integrierten Keyboardbeleuchtung erkennen. Gerade in abgedunkelten Räumlichkeiten (Flugzeug) erleichtert diese die Orientierung immens. Schön: Der integrierte Ambient Light Sensor regelt auf Wunsch die Stärke der Beleuchtung automatisch."
      http://www.notebookcheck.com/Test-Asus-Zenbook-UX32VD-Ultrabook.75239.0.html

      Auch beim Tastenkürzel muss ich passen, aber ich fand es schonmal als Hilfe, dass Tool auf dem Desktop direkt zu haben, dann ist es nur ein Maus klick.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
    2. Hi Paul,

      du bist ja flotter als ne SSD. :-)

      Ja den notebookcheck Artikel kenn ich zur genüge, der war neben deinem Artikel für mich mit entscheidend für den Kauf.
      Ich habe bisher noch nicht viel an dem Notebook gemacht außer eben gestern alles zu installieren. Also wenn der Bildschirm sich nicht von alleine dimmt ist das für mich kein Beinbruch, ich hätte das eh abgeschalten, aber dieser "Ambient Light Sensor", muß man denn separat aktivieren? Ich habe gestern abend nicht gemerkt, dass die Tastatur gestern abend mal von alleine heller oder dunkler geworden wäre.


      Grüße
      Oliver

      Löschen
    3. Hallo Oliver,

      Zufall das ich deine Nachricht gerade gesehen habe ;)

      Nein separat musst Du den nicht aktivieren. Bei mir funktionierte das soweit gut. Ich kann es jetzt nicht testen, weil die Kiste ja zu ASUS unterwegs ist, aber ich erinnere mich, dass wenn es hell war, die teilweise sogar aus war.
      Versuchs doch mal mit einer Taschenlampe ;)

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
  31. Hallo,

    Danke für den tollen Bericht und Blog.

    Leider hat meine Bestellung im Juni nicht geklappt, war zu schnell ausverkauft und dann war mir die Gefahr eines Rückläufers zu groß.

    Bin echt gespannt, ob die Tage eine neue Charge eintrifft und ob Asus was verändert hat. Hoffe, dass man bis dahin auch einen 8 GB Speicher bekommt, scheint mom auch sehr rar zu sein.

    Grüße, Marcus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marcus,

      ich hoffe Du hast mittlerweile was passendes gefunden?

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
    2. Mi Marcus,

      wie is das eigentlich bei Rückläufern, dass würde man doch am gebrochenen ASUS Siegel auf der Verpackung sehen, oder nicht?


      Grüße
      Oliver

      Löschen
    3. Hallo,

      nein noch kein Modell bekommen. Ist momentan echt ärgerlich und ich habe wenig Lust auf gut Glück zu bestellen und ggf. schon Vorkasse leisten. Wollte am Freitag abend per Studentenrabatt bestellen, am Samstag wars schon wieder aus. Da wir mom eh am renovieren sind und ich kaum Zeit hätte, werde ich wohl bis nächste Woche warten. :(

      Beim Speicher tendiere ich zu 1600er mit CL11. Mein Gefühl sagt mir, 1600er Speichertakt wäre besser. :)

      Naja das mit den Siegeln, darauf würde ich mich nicht verlassen. Wer sagt mir denn, dass die Rückläufer nach einer Überprüfung nicht neu mit einem Siegel versehen werden. Klar, Pech hat man immer, aber gerade zu Zeiten, wo es Lieferengpässe gibt und es auch viele Rückläufer wegen Reklamationen steigt eben die Gefahr, genau so ein Gerät wieder zu ergattern.

      Ferner hatte ich noch die Hoffnung, dass Asus in den 4 Wochen Liefernstop nachgebessert hat. Hat hierzu wer Informationen? Gibt es Kunden, die ganz aktuell ein NB gekauft haben und können zu den oft zitierten Fehlern und Markeln was sagen?

      Grüße, Marcus

      Löschen
    4. Hallo Marcus,

      bei Cyberport ist das Gerät lieferbar und nachdem ich versucht habe selbst mit einer Sonderzahlung mein Gerät zurückzugeben und die dies Aufgrund minimaler Kratzer auf dem Deckel abgelehnt hatten, würde ich behaupten, dass Cyberport Rückläufer auch als diese kennzeichnet.

      Hast Du bereits schlechte Erfahrungen mit Rückläufern gemacht? Ich kenne diese Problematik nicht und kaufe fast ausschließlich online.

      Da die Tastaturprobleme schon beim UX31 waren und nun auch beim UX32 bezweiel ich eher, dass hier Änderungen durchgeführt werden.
      Die Probleme mit dem Touchpad sind ja dem Treiber geschuldet.
      Welche Probleme kennst Du denn noch?

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
    5. Hallo Paul,

      nein ich habe keine schlechten Erfahrungen mit Rückläufern. Bestelle selbst im Jahr für ca. 5.000 Euro online Waren und meine Rücksendequote liegt bei fast 0%. Das Notebook soll aber wieder ein Kauf für die nächsten Jahre werden und ich habe selbst einen hohen Anspruch, sonst ärgere ich mich nur. :D Mein jetziges Samsung ist knapp 8 Jahre alt und da war ein Aufkleber schief aufgeklebt, das sehe ich heute noch, wenn ich das Notebook nutze.

      Warum wolltest du dein UX32 bei CP zurückgeben? Die ersten 2 Wochen kannst du das doch auch ohne Gründe tun.
      Was mit den Geräten bei Asus passiert entzieht sich unseren Kenntnissen.

      Habe selbst keine Erfahrung mit CP... würde am liebsten bei NB (Studentenrabatt meiner Frau) oder bei Amazon bestellen.

      Weitere Probleme, über die im Inet berichtet wurde, waren Verarbeitungsschwächen oder Lichthöfe am Display. Bios und Lüftersteuerung soll wohl auch nicht optimal arbeiten, was aber sicher durch eine FW behoben werden kann.

      Es gab eben in diversen Foren Spekulationen, dass Asus die 4 Wochen zum Überarbeiten genutzt hat. In einem anderen Forum hatte ich gestern gelesen, dass ein aktueller Käufer keine Lichthöfe mehr gesehen hat. K.A. wie aussagekräftig das ist. Insgesamt wird man eh nie ein perfektes NB finden und nach langen Suchen und Überlegen und Vergleichen wird es nun auch bei uns das Asus UX32 werden. :)

      Grüße, Marcus

      Löschen
    6. Hallo Marcus,

      ich sag mal, wenn Du jetzt bestellst, wirst Du keinen Rückläufer bekommen. :)

      Lies mal meine letzten Posts, dann weißt Du warum ich es zurückgeben wollte und warum das nicht geklappt hat ;)

      Die Geräte werden bei der Rückgabe nicht zu ASUS geschickt. Die Gewährleistung und der Widerruf betrifft den Händler und nicht den Hersteller. Die Händler verkaufen Rückläufer dann z.B. als B-Ware.

      Verarbeitungsschwächen habe ich jetzt keine festgestellt, ausser denen die von der Bauweise gegeben sind. Also z.B. der empfindliche Deckel sowohl unten als auch oben.

      Lichthöfe hatte ich unten bei den LEDs glaube ich auch, habe ich aber als "schlecht designt" hingenommen. Es ist halt kein Macbook.

      Was soll mit dem BIOS sein? Das tut ja mal gar nix ausser beim starten.

      Die Lüftersteuerung ist definitiv genauso ein Mist wie der Touchpadtreiber...

      Ich fand das Macbook Air ziemlich perfekt als ich es noch hatte. Mitlerweile wollte ich aber ein Full HD und dedizierte Grafikkarte haben. Und das gibt es beim Macbook Air nicht.

      Allerdings ist das IPS Display vom ASUS echt genial! So tolle Farben habe ich noch nirgends gesehen!!

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
    7. hi Marcus,

      vllt kann ich dir weiterhelfen. Mein UX32VD hat ein Kaufdatum vom 19.07 also knapp 5 Tage alt. Zu den Fehlern die du angesprochen hast.

      @Tastatur: Ich weiß nicht wo bei der Tastatur es ein Problem geben soll. Ich sehe da keine Schwierigkeiten.

      @Touch-/Trackpad: Mit dem eigenen Treiber von ASUS funktioniert meiner Meinung nach alles so wie es soll. Kein aus versehentliches markieren von Text, keine Überempfindlichkeit auf Tippen oder wischen.

      @Lüftersteuerung: Wie ich hier im Blog unter dem entsprechenden Thema schon gesagt habe. Bei mir die Lüfter machen keine nervenden Geräusche. Kein hochdrehen aus 100% obwohl die CPU im "idle" ist. Die Gesamtlautstärke würde ich als leise bezeichnen. Da höre ich öfter die HDD laufen als die Lüfter.

      @Display/Lichthöfe: Ein schwieriges Thema. Habe ich welche? JA. Sehe ich sie? Zum Teil ja, wenn der Bildschirm komplett schwarz ist, treten an der Seite Lichthöfe zum Vorschein. Im normalen Windows Betrieb oder bei Filmen sehe ich sie nicht, außer (wie schon erwähnt) bei einen komplett schwarzem Bild. Mich stört es nicht.

      @Hat sich sonst was verändert: Ja bei mir ist die iSSD wirklich nur 24GB groß und formatiert nochmal kleiner. Also keine Chance mehr da das OS aufzuspielen. Willst du das OS auf einer SSD musst du die HDD austauschen.

      So ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

      mfg
      Corn...

      Löschen
    8. Hiho,

      Ich glaube, man sollte sich auch keine so großen Gedanken machen. Hat man Pech oder das Gerät ist nicht i.O. dann muss man eben in den sauren Apfel beißen und es zurückschicken. Ansonsten freuen :)

      Letzte Post lesen Paul ist gut :) Bei mir wird der Blog nicht chronologisch angezeigt und in dem Bereich hier zu meinem Eintrag stand nur was mit Kratzern und so, aber das wird wohl nicht er eigentliche Grund gewesen sein.

      Bios und Lüftersteuerung hatte ich als einen Punkt gesehen. Glaube nicht, dass man hier nen Hardwarefehler vermuten sollte. Man wird sich also dran gewöhnen oder sich bei späteren Biosupdates freuen.

      Ich habe genau die gleichen Ansprüche... FullHD und dediz. Grafik. Ich habe mir in den letzten monaten viele Modelle angeschaut und überlegt und letztendlich festgelegt, dass das Display einfach passen muss, hier sollte man keine Abstriche machen, da man im Gebrauch nun mal immer auf das Display schaut. :)

      @ Cornhulio:

      Danke für Deinen aktuellen Bericht. Ich glaube auch, dass einige "Mängel" einfach überbewertet werden bzw. Jammern auf sehr hohen Level. Genau könnte man aufführen, dass es nur einen 100 MBit Lan Adapter gibt, aber mein Gott, dann ist das eben so und es werden sicher auch bald eine Menge USB 3.0 --> GBit Lan Adapter auf den Markt kommen.

      Stutzig macht mich mom aber deine Angabe zu der internen SSD. Ich hatte schon vor, auf diese mein BS zu installieren und die verbaute HDD drinnen zu lassen. 32 GB hätten gepasst, aber 24 GB sind zu wenig. Woher kommen die Unterschiede? Weiß man hier mehr oder ist es mehr oder weniger Glück, welche SSD bei einem verbaut wurde?

      Grüße, Marcus

      Löschen
    9. hi

      ich weiß nicht ob das mit Glück zu tun hatte. Meiner Meinung nach haben alle UX32 aus der ersten Lieferung eine 32Gb iSSD. Zumindest liest man das so in den Foren.

      Nun hat ASUS die Notebooks umgerüstet und so ausgestattet wie sie in der Produktbeschreibung gekennzeichnet sind. Wahrscheinlich werde ich auf eine vollwertige SSD umsteigen und in den sauren Apfel beißen, dass dim schlimmsten Fall die Garantie weg ist.

      @Paul:
      Würde mich mal interessieren, was der ASUS Support sagt, in Bezug auf deine Reklamation, da dein Notebook ja schon mal aufgemacht wurde.

      Löschen
  32. Hallo Paul,
    vielen Dank für diese detaillierte und informativen Anleitung und den Blog.

    Ich würde gerne noch mal auf die Temperatur zurückkommen. Kannst Du inzwischen beurteilen, ob der Lüfter mehr Arbeit hat bzw. das Book sich stark erwärmt? Es wurde ja gelegentlich Kritik an dem Lüftermanagement laut, weil dieser sehr häufig ansprang und sich auch akustisch bemerkbar machte. Hat sich da was gebessert?

    Und hat sich die Betriebsdauer bzw. Standby-Zeit durch den Umbau signifikant verändert?

    Beste Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rainer,

      nein, das Gerät ist leider immernoch in Reparatur. Ich selbst hatte aber keine großen Probleme mit der Lautstärke, der Lüfter läuft zwar oft, aber laut ist er nicht.

      Ich kann Dir nicht sagen ob sich da was geändert hat, da ich den Umbau sofort gemacht habe, aber er müsste sich eigentlich verlängert haben, da eine SSD weniger Strom verbraucht.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
  33. hi

    ich habe nochmal eine generelle Frage zur Akku pflege. Was kann ich da tun damit der Akku möglichs lange am Leben bleibt. Die Hinweise die ASUS mir mit auf den Weg gibt sind ja mehr als dürftig. Gibt es vllt. so was wie einen Battery Life Extender. Mein altes Samsung Netbook hatte sowas und da war selbst nach 2.5 Jahren der Akku noch top fit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cornhulio,

      ich habe kein Tool von ASUS irgendwo gesehen was den Akku pflegt.

      Allgemein ist es aber so, dass die Akkus und das Akkumanagement mittlerweile so gut sind, dass Du in den ersten Jahren nichts merken wirst.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
    2. Hallo Cornhulio,

      ich würde mir da an Deiner Stelle wenig Gedanken machen. Ein Akku ist und bleibt ein Verschleißteil. Irgendwann wird die Leistung nun mal spürbar nachlassen. Da hilft Technik Voodoo meiner Erfahrung nach eher wenig. Was genau macht denn ein sogenannter Life Extender?

      Lege Dein Notebook nicht stundenlang in die pralle Sonne und finde eine für Dich praktikable Lösung zwischen Netzbetrieb und Akkuentladung (also nicht immer am Netzteil hängen bleiben). Viel mehr wirst Du nicht tun können. Letztlich bleibst Du abhängig von der Qualität des verbauten Akkus. Ich persönlich hoffe einfach, dass ASUS ein vernünftiges Teil entsprechend dem aktuellen Stand der Technik verbaut hat.

      Grüße,
      Chris

      Löschen
    3. Hallo zusammen,
      die Frage ist ja, wie Netzteil/Notebook damit umgehen, wenn das Ding lange am Strom hängt.

      Wird der Akku ständig geladen - dann geht er schnell kaputt.
      Ich hoffe das hat die Ladeelektronik so im Griff, dass dann bei 100% akkuladung auf reinen Netzbetrieb umgeschaltet wird (also der akku "ausgekuppelt" wird).

      In diesem Modus kann sich der akku natürlich trotzdem langsam entladen. Dann könnte der Life Extender dafür sorgen, dass nicht schon bei 99,5% nachgeladen wird, sondern erst wenn der akku auf 80% abgesackt ist.

      Sowas könnte ich mit vorstellen.

      Keine Ahnung wie sowas heute gelöst ist.
      Mein alter Laptop (Samsung X11) hat das alles nicht gehabt. Nach einem halben Jahr am Netzteil hat der Akku nur noch 5min gehalten, dann war erplatt. Das wäre dann bei einem solchen eingebauten Akku sehr blöd.

      Gruss
      Frank

      Löschen
    4. hi

      ein Battery Life Extender sorgt dafür das der Akku nur bis 80% Füllung geladen wird. Wenn ich also wusste in der nächsten Zeit hängt das Netbook viel am Netzteil habe ich den Akku unter 80% Ladung gebracht den Battery Life Extender aktiviert und nur auf 80% geladen. Die Maßnahme hatte nicht nur einen gefühlten Effekt, sonder auch einen messbaren Effekt, dass der Akku auch heute noch nach gut 2.5 Jahren seine guten 4 h schafft. Vielleicht hatte ich bei meinem Modell auch einfach Glück und hatte einen guten Akku erwischt.

      Löschen
    5. aaah... vielen Dank für die Erklärung, wie so ein "Life Extender" Tool funktioniert. Über Windows ist dieses Verhalten meines Wissens nicht einstellbar. Kann mich aber natürlich auch irren. Mein altes HP Notebook hat mit Windows 7 + diversen HP-Treibern automatisch bei 94% mit der Ladung aufgehört. Vielleicht übernimmt entsprechend eines der ASUS Tools diese Aufgabe automatisch, z.B. Power4Gear (habe ich derzeit nicht installiert). Von möglichen Einstellungen habe ich auch auf anderen Seiten noch nichts gelesen.

      Davon abgesehen weiß ich allerdings echt nicht, wie groß der erhoffte Effekt durch die beschriebene Software-Lösung tatsächlich ist. In der ASUS-Anleitung gibt es zumindest keinen Absatz "installieren Sie unbedingt(!!!) Akkupflege-Software XY". Stattdessen wird empfohlen, den Akku einmal pro Tag vollständig zu laden & entladen. Darüber hinaus gibt es wohl noch Einstellungsmöglichkeiten im Bios (habe ich noch nicht nachgeschaut). Die Lebensdauer des Akkus wird bei entsprechender Pflege übrigens mit einem Jahr angegeben... was wohl (hoffentlich) nicht heißen soll, dass danach unmittelbar eine Entleerung innerhalb von fünf Minuten eintreten wird, sondern die Laufzeit mit der Zeit kontinuierlich und irgendwann dann auch merklich nachlassen wird.

      @Frank Das hört sich eher nach einem mangelhaften Bauteil, als nach fehlender Software-Unterstützung an.

      Grüße,
      Chris

      Löschen
    6. ... ich habe Power4Gear gerade einfach mal installiert und nun auch den zugehörigen Beitrag von Cornhulio vom 21. Juli 2012, 23:48 Uhr, weiter unten gesehen. Das beschriebene Verhalten mit der Aufladung bis max. 97% der Akkukapazität konnte ich nicht feststellen. Der Prozess BatteryLife läuft nun aber auch bei mir.

      Grüße,
      Chris

      Löschen
  34. Hallo Paul,

    vielen Dank auch von mir für diese super Anleitung.
    Ich habe mal ne Frage zur RAM-Größe in Verbindung mit dem Ruhemodus.

    Da wir ja dann eine SSD drin haben, müsste der Rechner ja ziemlich schnell in den Ruhemodus (RAM-Inhalt auf Festplatte und dann Null Stromverbrauch) und zurück kommen können.
    Ich habe das beim UX31A ausprobiert. Der hat 4GB RAM und das aufwachen aus dem Ruhemodus dauert 28 Sekunden.

    Ist es richtig, dass immer ein komplettes RAM-Abbild auf die Platte geschrieben wird, unabhängig davon wie viel RAM gerade ausgenutzt ist?
    Dann vermute ich mal, dass bei 10GB RAM das Einschlafen und Aufwecken deutlich länger dauert. Das wäre für mich ein Argument, doch nur auf 6GB aufzurüsten.
    Wie lange dauert das einschlafen und aufwecken (Ruhemodus) bei deiner Konfiguration 10GB RAM und Samsung SSD?

    Danke und Gruß
    Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frank,

      ja es ist richtig, dass Windows beim Hibernate den kompletten RAM in eine Auslagerungsdatei legt.
      Zu der Dauer kann ich Dir nichts sagen, da ich den Hibernatemodus generell deaktiviere um auch den Speicher nicht unnötig zu verbraten auf der SSD.

      Ich würde dir empfehlen auch mit dem Standyby Modus zu arbeiten. Der Standbymodus hält ungefähr nen Monat also für den normalen Betrieb reicht das vollkommen, es sei denn Du lässt den immer mehrere Wochen liegen und willst dann noch möglichst viel Akkuleistung.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
    2. Ich bin kein Experte was die Sache Standy-By/Ruhezustand usw. angeht aber ich denke, dass das Erwachen des Notebooks unabhängig von der Größe der RAMs ist, sondern eher von der Menge an Daten die im RAM lagern und auf die Festplatte geschrieben werden müssen.

      Vom Ruhezustand halte ich wenig. Bei meinem alten Netbook ist er nie richtig wieder aus dem Ruhezustand aufgewacht. Das Netbook ist stehts bei dem blauen "Willkommens"-Bildschirm eingefroen. Beim UX32VD habe ich bis jetzt nur den Standy-By Modus getestet.

      Löschen
  35. bringt es etwas nur den arbeitspeicher aufzurüsten? ich bin mit der festplatte soweit eigentlich zufrieden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      Fuer die Performance bringt die Aufruestung des Speichers nichts, es sei denn du nutzt tatsaechlich die 4gb mit einer oder mehreren anwendungen aus, denn wenn die voll sind lagert windows aus. Wenn Windows auslagert, wird das system seehr langsam.
      Die Leistungssteigerung bei der SSD ist es ein unterschied von tag und nacht.
      Beste gruesse
      Paul

      Löschen
  36. hi

    soweit ich weiß bringt mehr nur bei gewissen Anwendungen Vorteile, z. B. bei Spielen oder Grafik-Anwendungen. Windows profitiert auch davon, bin aber über fragt, wo stark.

    @ Lebensdauer Akku: Ich habe heute durch Zufall einen Prozess entdeckt der "BatteryLife" heißt. Laut I-Net wird dieser Prozess durch die Power4Gear Engine mit gestartet/gesteuert und ist kein extra Programm, aber es soll die Lebensdauer des Akkus erhöhen. In dem Zuge ist mir aufgefallen das unten rechts, wenn ich mit der Maus über das Batterie Symbol fahre steht bei mir: "97% verbleiben (Netzbetrieb, wird nicht aufgeladen). Also scheint es doch eine Art Battery Life Extender zu geben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. in der beschreibung steht, dass der akku bei netzbetrieb nicht geladen wird, sobald er über 95% kapazität hat - dh. die ladefunktion deaktiviert sich dann automatisch, was dazu führt, dass die lebensdauer des akkus erhöhrt wird ;)

      Löschen
  37. Toller Artikel, schönen Dank!

    AntwortenLöschen
  38. Ist der ASUS SUPPORT so schlecht, dass man viele Wochen auf die Reparatur warten muss ?
    Andere neue ASUS-Notebooks sollen auch Tastatur-Probleme haben, was man so liest.
    Ich warte noch auf das Reparatur-Ergebnis. Wenn das OK ist, werde ich zuschlagen; wenn nicht, eine andere Lösung suchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Bisher habe ich von ASUS noch nix gehört, weder dass es da ist noch sonst irgendwas.
      Mal sehen wann es weiter geht.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
  39. Was stellt man am besten mit dem internen SSD Speicher an?
    Ersteinmal komplett formatieren?
    Dann als Speicherauslagerung verwenden?

    Danke für die Antworten.

    AntwortenLöschen
  40. hi TYPO3 Internetagentur,

    das kommt drauf an. Wenn du z. B. die HDD nicht austauschen möchtest kannst du die iSSD als Platte für dein OS nutzen. Haste die HDD ausgetauscht, kann die iSSD formartiert werden uns ganz normale als zweite Festplatte angesprochen werden. Was du dann genau mit ihr machst ist deiner Fantasie überlassen.

    mfg

    AntwortenLöschen
  41. hallo leute!
    erstmal danke an paul für den tollen blogg hier!

    ich habe mein 32vd auch mit ssd und ram aufgerüstet.
    nachdem ich alle treiber installiert habe, ist mir heute aufgefallen dass einige hotkeys nicht funktionieren.

    u.a. das shortcut für die wlan verbindung. es wird auf dem display angezeigt dass wlan deaktiviert ist, aber das gewohnte symbol unten rechts in der taskleiste wird nicht angezeigt (also die wlan balken mit dem roten x) ... es hat somit keine funktion ...
    für das bluetooth hingegen funtkioniert es ... die led des buttons funktioniert auch, sie leuchtet wenn die wireless devies eingeschaltet sein sollen ...

    kennt dieses das problem auch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. fn + c (lifeframe software) funktioniert auch nicht ...

      Löschen
    2. wlan shortcut GELÖST:

      ASUS Wireless Switch (Wireless Console3) Utility

      heisst der treiber, damit funktioniert es - man kann sogar separat und komfortabel zwischen bluetooth und wlan ein bzw aus und jedes separat ansteuern - alles per fn + f2!

      Löschen
  42. Reihe mich mal mit ein bei der Unterhaltung, habe mein UX32VD 4002 heute von Amazon bekommen. Zunächst war ich schwer angetan von dem Design der Verarbeitung etc. Mittlerweile schlägt meine Freude um. Der Lüfter ist echt ein nerviges Teil. Würde der wenigstens Nonstop säuseln echt kein Thema aber er geht AN / AUS / AN / AUS... Hat schon jemand eine brauchbare Lösung dafür gefunden? Bios Downgrade auf 203 hat nicht geholfen und auf 207 auch nicht bin wieder auf die auslieferungs- Version gegangen.

    Asus habe ich auch schon eine Mail geschrieben. :/ echt schade um das Teil.

    LG Marcel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi netcode,

      woher hast du den eine Version 207?

      mfg

      Löschen
    2. schau mal hier:
      http://www.hardwareluxx.de/community/f270/asus-ultrabook-13-3-ivy-bridge-ux32a-r3001v-ux32vd-r3001v-ux32vd-r4002v-896149-3.html#post19227008

      Löschen
  43. es gibt doch offiziell nur 203 und 206 oder?

    meins hat 206 und kein lüfter-jojo ...

    AntwortenLöschen
  44. Ich hab auch das 207er Bios drauf und bei mir läuft der Lüfter permanent leicht mit. Wenn man drauf achtet ist er gut zu hören aber beim arbeiten fällt er mir nicht auf ist halt ein leises hintergrundrauschen.

    Grüße
    Oliver

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das 207er ist/war dein Auslieferungszustand? Würdest du biite ein Screen-Shot bzw. Beweis-Foto hochladen? DANKE!

      Löschen
    2. Das 207er war nicht im Auslieferungszustand drauf, ich habe es eingespielt. Screenshot bin ich zu faul für aber wer ein bischen mit dem Internet umgehen kann findet es.

      Hier gibts im ürbrigen wohl schon das 209er Bios:
      http://nbtsd.asustreiber.de/BIOS/UX-Serie/

      Grüße
      Oliver

      Löschen
  45. Hei,
    was würd denn passieren wenn du den 2GB Riegel rauspackst und dann nur deinen 8GB Riegel drin hast, würde dieser dann nicht doch auf 1600Mhz laufen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      ich verstehe deine Frage nicht, ich vermute das Du nicht weißt, dass 2GB fest verlötet sind und 2GB austauschbar sind.

      Beste Grüße
      Paul

      Löschen
    2. Jap, ich wusste es nicht ;) alles kla danke

      Löschen
  46. Habe ein Riesenproblem bei der installation. habe C und D formatiert und jetzt habe ich die meldung, dass ich win7 nicht installieren kann.
    Meldung:
    "Windows kann auf dem Datenträger nicht installiert werden. Der ausgewählte Datenträger entspricht dem GPT-Partitionstil.
    Was kann ich machen?
    hoffe ihr könnt mir helfen.
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      ich vermute Du versuchst gerade auf Laufwerk D: zu installieren? Auf der internen SSD?
      Schau dir mal meinen anderen Post dazu an:

      http://techfunbln.blogspot.de/2012/06/windows-7-auf-interne-sandisk-ssd.html

      Löschen
    2. Nene, ich habe nur ein 24GB ssd, deshalb will ich es auf die hdd installieren.
      Ich habe C mit 186gb und D mit 254gb formatiert, somit kein windows mehr momentan.
      die ssd habe ich bisher gar nicht angefasst.
      also die hdd hat die GPT-Format und ich bin echt ratlos, auch das Internet kann mir leider nicht helfen.

      Löschen
    3. Mich würde ja interessieren wie Du die unbemerkt in GPT Format umgewandelt hast.
      Warum kann dir das Internet nicht helfen? ;)
      Du wirst die Befehlszeile der Windowsinstallation nutzen müssen aber die Konvertierung ist kein Hit, die hat sogar Microsoft dokumentiert:

      http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc725797(v=ws.10).aspx

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
    4. Hallo,

      ich vermute mal, dass er gar nichts "umgewandelt" hat. In diesem Microsoft-Forum gibt es jedenfalls eine Lösung für das Problem: http://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows_7-windows_install/how-to-clean-install-windows-7-professional-64-bit/c052117c-8faa-4b5b-bd31-30bb9b21a0eb


      Grüße,
      Chris

      Löschen
    5. Hallo Chris,

      ich bin mir nicht sicher ob ihm das hilft, er sagt ja das er auf eine GPT Partition nicht installieren darf.
      Soweit ich gelesen habe ist in dem Forum nur beschrieben wie er Platte zu einer GPT umwandelt.

      Irre ich mich?

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
  47. ... möglicherweise verstehe ich die Frage falsch - glaube ich aber nicht. Meiner Meinung nach stellt der vorletzte Beitrag im Microsoft-Forum die Lösung dar.

    Hier auch noch ein schöner Heise-Beitrag dazu, an den ich mich für das Windows-Setup gehalten habe: http://www.heise.de/ct/hotline/UEFI-Windows-Setup-vom-USB-Stick-1267520.html

    Falls diskpart mich nicht belügt, dann durfte ich auf einer GPT Partition installieren. Ein grundsätzliches Problem besteht also nicht.

    Grüße,
    Chris

    AntwortenLöschen
  48. Vielen Dank vorab für eure Hilfe, ich versuche es jetzt mal umzusetzen.
    Noch zur Info:
    Ich habe einfach Win7 auf den USB-Stick laden lassen (über dieses kleine Windows-Programm).
    Habe ihn dann gebootet und dann einfach nur beide HDD-Partitionen formatiert (über die Windowsfunktion beim Installieren) um Windows neu aufzuspielen. Dann habe ich die Meldung gesehen, dass Win7 nicht installiert werden kann, da GPT-Partitionsstil.
    Naja, ich versuche jetzt mal eure Tipps, bis später ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also bisher tut sich nichts.
      Ich habe die bootx64.efi in den Ordner Windows\Boot\Efi kopiert und erneut gestartet, aber es tut sich nichts.
      Wie starte ich denn die Installation über den UEFI-Modus? Ich stecke immer nur den USB-Stick ein, drücke nach dem Start ESC und wähle den Stick aus.
      Hoffe ihr könnt mir nun weiterhelfen. LG

      Löschen
    2. GPT ist ja so ein spezielles neueres Format, brauche ich das unbedingt oder kann ich es auch so ganz klassisch installieren? hätte ich dadurch nachteile?
      Ich frage mich nur, wie ich die HDD Partitionen jetzt wieder ändern kann, dass sie kein GPT sind.

      Löschen
    3. Ich habe damit keine Erfahrung auf einen GPT Datenträger zu installieren.
      Ich würde immernoch empfehlen auf einen MBR Datenträger zu installieren.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
    4. Ja aber wie bekomme ich einen MBR Datenträger?
      Ich habe gerade die recoveryfunktion ausgeführt aber iwan kommt dann nur noch die meldung ERROR, und das riesengroß in rot, über den ganzen bildschirm.

      Löschen
    5. Wie man den Datenträger von einem GPT in MBR umwandelt hatte ich oben bereits verlinkt: http://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows_7-windows_install/how-to-clean-install-windows-7-professional-64-bit/c052117c-8faa-4b5b-bd31-30bb9b21a0eb

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
  49. Hallo,
    Ich versuche die oben genannten Treiber zu installieren.
    Wenn ich auf die .exe von USBChargerPlus gehe erscheint nur kurz das Rad neben der Maus, das er läd, aber dann passier nichts.
    Bei dem Treiber USBtoFEA erschein während der Installation folgende Meldung:
    1628: Skript basierte Installation konnte nicht abgeschlossen werden.
    Auch beim Installieren von ATK Package erscheint irgendwann bei der Installtion eine Meldung: The cabinet file "ATKPI.CAB" required for this inst. is corrupt and cannot be used. This could indicate a network error, an error reading from the CD or a problem with this package.
    Ich weiß nciht ob es jetzt auch noch bei anderen Treiber passiert.
    Fehlt hier ein Treiber den ich zuvor installieren muss?
    Bereits installier ist:
    Intel Chipset, Intel Rapid..., Intel Grafik und Nvidia, Realtak Audio, Wifi Intel, MEI, Dynamic Platform and Thermal.... und den Card Rearder. Bei USB3 bin ich mir nicht mehr sicher. Habe es versucht einfach nocheinmal zu installieren und auch hier kam am ende ein fehlermeldung.
    Hoffe jemand kann mir helfen, möchte das System nicht zum dritten mal aufsetzten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. EDIT: Habe versucht meine externe USB3 Festplatte anzuschließen, danach ging im Windows gar nicht mehr, weder Maus noch Strg+Alt+Ent.
      Hat da Windows ne Macke oder gar der Laptop?
      Irgendetwas gibt so "Klack-Geräusche" von sich, nciht durchgehend aber schon regelmäig.

      Löschen
    2. Hallo,

      die Klack Geräusche kommen von der Festplatte und sind in der Regel normal. Ungewöhnliche Klack Geräusche deuten auf einen Headcrash hin.

      Das die USB3 Festplatte nicht funktioniert muss nichts heißen. Es gibt bei manchen Gehäusen ab und zu Probleme oder der Treiber ist nicht sauber installiert.

      Bzgl. der anderen Treiber kann ich Dir nur raten nochmal von ASUS die Treiber runterzuladen, womöglich wurde die Verbindung beim Download unterbrochen und sind unvollständig. Verschiedene Versionen kannst Du hier finden: http://www.asustreiber.de/downloads/viewcategory/42-treiber

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
    3. Vielen Dank Paul,
      Ich werde es gleich einmal versuchen.
      Ob die Geräusche ungewönhlich sind weiß ich nicht, ich höre nur vom meinem "alten" XPS17 nichts.
      USB3 geht mittlerweile.
      Ich probiere jetzt mal die neuen Downloads.
      lg pascal

      Löschen
    4. Hat alles funktioniert, scheinbar sind wirklich gestern alle Downloads abgebrochen.

      Mal etwas anderes, hat jemand von euch das Problem mit dem Lüfter (an,aus,an, aus...)?
      Ich habe das Problem jetzt auch, aber erst seit dem ich die Asus-Tools installiert habe.
      Folgende Tools:
      - ATKPackage
      - Power4Gear
      - PWR Option
      - USB ChargerPlus
      - Wireless Console 3

      Löschen
    5. Hallo Pascal,

      ich hatte bei meinem auch das klacker Geräusch, solange das System nicht stehen bleibt während des klackerns, wird alles ok sein.

      Es gibt verschiedene Festplattentypen, bei den einen hört man quasi nur das Surren der Scheiben bei anderen der Schreib-Lesekopf.
      Ich habe mich auch etwas gewundert, da man diese Geräusche eigentlich bei aktuellen Platten nicht mehr hört.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
    6. Vielen Dank Paul! Und auch nochmals danke für diesen Blog! Er rettet so manchem das Leben und viel Zeit. ;)
      Pascal

      Löschen
  50. Hallo Paul!

    Erst einmal ein großes Lob für diesen Blog! :)

    Ich habe ein Problem mit meinem 32vd und hoffe auf Hilfe. Nachdem ich die 5 Recovery-DVDs gesichert habe, habe ich alle Partitionen (auch die SSD)formatiert und Win7 auf der HDD neu aufgesetzt. Funktioniert soweit auch alles super, NUR: ich bekomme es partout nicht hin, die iSSD als Cache zu nutzen. Die Express Cache Software zeigt nur kurz ein leeres Dosfenster, mehr passiert nicht. Intel Rapid Start kann ich garnicht erst installieren.
    Kannst du mir helfen?

    Danke!

    Tom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tom!

      ich vermute das Du versehentlich den Typ der iSSD geändert hast. Es gibt zwei Typen MBR und GPT und die Express Software nutzt den Typ GPT. Ich habe in einem anderen Artikel geschrieben wie man den ändern kann, schau da mal nach und prüf welchen Typ Du von der iSSD hast. Das wäre jetzt der wahrscheinlichste Grund.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
  51. Guter Artikel, auch wenn durch die Updates die Reihenfolge der Treiber etwas undeutlich wird...

    Evtl hat ja jemand eine Idee zu meinem Problem: Ich habe Windows neu isntalliert, klassisch auf die 500Gb Platte, einfach um die bloatware loszuwerden. Um die SSD weiter wie vorgesehen zu betreiben, hat der erste Teil von dem Whitepaper http://en.community.dell.com/dell-blogs/direct2dell/b/direct2dell/archive/2012/04/13/dell-whitepaper-intel-responsiveness-technologies-setup-guide.aspx simpel funktioniert, die noch existierende 18Gb Partition (ich habe die 24Gb Platte) wird als cache genutzt. Allerdings kriege ich nicht hin, dass die 4Gb Partition ganz vorne für den hibernate genutzt wird. Ich habe versucht, per diskpart die Partition auf ID=84 zu setzen, aber das mault diskpart als ungültig an. Der Intel Rapid Start Treiber ist installiert. Die Partition wird aktuell als Typ OEM angezeigt, und ist im diskmanager nicht veränderbar...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lars,

      ich kann Dir nicht ganz folgen. Was willst Du machen?
      Nach meinem Kenntnisstandstand muss die Hibernate Datei auf der Systempartition liegen und lässt sich nicht in eine Partition auslagern.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
    2. wenn man eine dedizierte hibernate Partition mit Typ 0x84 anlegt, nimmt Windows die automatisch her...
      Dazu noch ne andere Frage: Wenn ich jetzt das RAM aufrüste, habe ich ja 10Gb RAM, die ich auch als hibernate vorhalten muss. Dann bleiben noch 14Gb für den Express-Cache, meint ihr das macht Sinn?

      Löschen
    3. Hallo Lars,

      ok ich verstehe, dass macht natürlich Sinn und ich habe auch gelesen, dass das bei ASUS auch so vorgenommen wird.

      Ganz ehrlich, ich habe die Hibernate deaktivert und mich mit dem Standby zufrieden gegeben.

      Ansonsten würde ich sagen, wenn Du die Hibernate Funktion oft nutzt, macht es Sinn diese auch zu verwenden, weil sonst das Aufwecken relativ lange dauert.
      Wenn Du Sie selten benutzt, macht es mehr Sinn mehr Speicher als Cache zu verwenden.

      Grüße
      Paul

      Löschen
    4. Hey Lars hat das mit dem Hibernation- Partition geklappt? Wie hast du es gemacht?
      Jan

      Löschen
    5. jup, hat geklappt... ich habs hier dokumentiert http://blog.oeschey.de/2012/09/asus-ux32vd-the-bloatware-has-to-go/#more-1045

      Löschen
  52. Ich bekomme jetzt keinen Stick lauffähig weder mit diskpart, noch Windows-Tool, noch UNetBootin. (alles unter WinXP)
    bei erstem wird mein USB nicht angezeigt, bei zweitem kann es den Stick nicht bootfähig machen und bei letzterem startet zwar der Windows-Installer aber ich bekomme bei "Windows lädt Dateien" bei der Hälfte den Fehler: 0xc00001 Bestimmtes Gerät kann nicht gelesen werden... 8(
    ich habe gelesen das eventuell der RAM Ursache des Fehlers 0x80070570 sein kann.

    Habt ihr Ratschläge was ich Falsch mache?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey es hat geklappt! Der USB war der Fehler. Ein zweiter hat funktioniert! *Freude*
      Hier meine Anleitung:
      1. Nehme min. zwei USB(min 4GB)
      2. Formatiere einen mit Fat32
      3. Downloade das Windows-Iso
      4. Nehme UNetBootin und wähle Iso-kopieren auf USB-Stick
      5. (wenn benötigt) präpariere ihn mit UEFI
      -> http://www.heise.de/ct/hotline/UEFI-Windows-Setup-vom-USB-Stick-1267520.html
      wichtig: kopiere die bootx64.efi auch unter efi/boot (Ordner muss vllt per Hand erstellt werden)


      Fehler die bei mir auftraten:
      0xc000001 -> das mit UEFI wurde nicht richtig gemacht (2x die Datei kopieren)
      0x80070570 -> nimm einen anderen USB-Stick

      Vielen Dank für eure Ratschläge!
      Euer Jan

      PS:
      - Das mit dem Windows-Tool hat bis zuletzt nicht funktioniert.
      - Auch das Windows-Tool formatiert in Fat32

      Löschen
  53. Hey hier nochmal Jan,

    wie oben geschrieben läuft Windows Home Premium und ich habe alle oberen Treiber (außer USB-ChargerPLus) installiert.
    Meine Probleme:
    1. Treiber von USB-Netzwerk-Adpater von Asus sagt: keine Atheros Windows Family ... Netzwerkadapter gefunden und beendet sich.
    2. Tastatur-Beleuchtung geht nach Windows-Anmeldung aus undgeht mit Fn+F4/F3 nicht an.(Beide male kommt ATKCPI mit: "Keyboard Light off")

    Hat da jemand Erfahrung mit?

    Vielen Dank im voraus (und im nach-hinein) von mir
    Jan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Fehler mit der Tastatur schon gefunden habe zu ersten mal den Lichtsensor in Aktion gesehen XDDD.
      Jan

      Löschen
  54. und das mit dem USB-Netzwerkkarte auch =)
    (falsche Treiber-Datei mit der von ! PAUL ! hat's geklappt)
    Jan

    PS: benutzt einer von euch Splendid oder andere Asus Tools?

    AntwortenLöschen
  55. Kurzes Feedback Paul:

    Seit ca. 1 Woche nun auch stolzer Besitzer eines UX32. Hatte es die Tage auf Herz und Nieren getestet und keine Beanstandungen gefunden, werde es also behalten (ausser einen schief aufgeklebten Aufkleber, aber das kenne ich ja). Win7 Ultimate 64 liegt bereit auf einem USB Stick und ein zusätzlicher 8 GB Stick wartet auf den Einbau. Denke mal, dass ich morgen starten werde.

    Hast du noch Tipps für mich? Deine Anleitung hier habe ich soweit gelesen und alle notwendigen Treiber auf einen USB Stick gezogen.

    Grüße, Marcus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marcus,

      schön das freut mich, dass es auch positive Erfahrungen gibt :)

      mhh wie sieht denn das aktuelle Gerät aus? Gibt es noch Lichthöfe?

      Das einzige was mir einfällt ist der Touchpad Treiber, dass Du da mal schaust ob die aktuellen was taugen.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
  56. Hallo Paul,

    aktuell kämpfe ich mit meiner Win7 Neuinstallation. Mittlerweile funktioniert mein USB Stick (am rechten Anschluss). Mit dem Bios bin ich nun auch zurecht gekommen und kann davon booten. Leider lässt sich Win7 nicht installieren, da eine GPT Partition vorliegt... aaaarg das hatte ich noch nie gehört :( Leider ist mein Original Win7 auf dem Asus schon platt, lasse gerade man die Recover durchlaufen, damit ich dann in der Eingabeaufforderung die GPT hoffentlich entfernen kann. Hatte mir das alles irgendwie einfacher vorgestellt. :(

    Grüße, Marcus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marcus,

      ok, also ich weiß nicht warum der Datenträger GPT formatiert ist, dass hatte ich bei mir nicht.
      Du kannst aber aus dem Windows Setup die Partition in eine MBR Festplatte umwandeln.
      Das Problem hatte hier schon mal jemand, hier die Anleitung:

      http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc725797(v=ws.10).aspx

      Beste Grüße
      Paul

      Löschen
    2. PS: Wie man ohne die Befehlszeile die Partition umwandelt hatte ich hier beschrieben: http://techfunbln.blogspot.de/2012/06/windows-7-auf-interne-sandisk-ssd.html

      Löschen
  57. Bin immer noch am verzweifeln... versuche nun krampfhaft meine GPT Partition los zu bekommen. Leider funzt das Asus Recover nicht bei mir, nach der Sprachauswahl läuft das Ganze ohne Fehler auf 100% durch, bootet neu und dann das Gleiche... hab es nun 3x durchlaufen lassen, ist wie eine Schleife, bekomme aber kein Windows auf die Platte. Starte ich mit meinem USB Stick (darauf ist mein Win7), dann komme ich bin zur Laufwerksauswahl und den Hinweis, dass in eine GPT nicht installiert werden kann. Wie bekomme ich die nun los? Auf meinem Zenbook ist keine bootfähige Win7 Version mehr auf Platte und das Recover funzt auch nicht. Für Diskpart brauche ich doch aber ein Windows, oder? Ein weiterer USB Stick mit Dos und gpartet live startet und dann bleibt aber der Bildschirm dunkel. Bin bald mit meinem Latain am Ende.
    Deine Links erklären das Ganze auch nur, wenn man quasi ein lauffähiges Win drauf hat.

    Grüße, Marcus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marcus,

      der relevante Link ist der von technet.
      Diskpart führst Du unter der Wiederherstellungskonsole aus, die ist Bestandteil jeder Windows Installationsroutine:

      http://www.computerwissen.de/windows/windows-probleme-loesen/artikel/windows-7-systemreparatur-mit-der-wiederherstellungskonsole.html

      Beste Grüße
      Paul

      Löschen
    2. Leider komme ich da mom nicht drauf. Gehe ich wie in dem Link beschrieben vor, so bekomme ich die Fehlermeldung: "Diese Version der Systemwiederherstellung ist nicht mir der zu reparierenden Windows-Version kompatibel. Verwenden Sie..."

      Das liegt wohl daran, da ich Win7 Ultimate installieren möchte. Auch wenn ich in dem Setup erst mal meine Festplatte komplett lösche, kommt diese Fehlermeldung. Ich habe also keine Chance über den Win7 Ultimate Stick auf die Konsole zu kommen.

      Ich bräuchte also einen bootbaren USB Stick, wovon ich dann Diskpart aufrufen kann. Ehrlich gesagt verstehe ich auch nicht, dass ich die Festplatte nicht einfach löschen kann. Echt blöd mit dieser GPT Einstellung.

      Löschen
    3. Hallo Marcus,

      mhh da hast Du noch nicht das richtige erwischt. Diese Meldung bekommst Du mit der automatischen Wiederherstellung oder Reparatur installation. Ich bin mir gerade nicht sicher wie es sich schimpft.
      Es gibt dort aber auch noch irgendwo die Reparaturkonsole. Versuch mal das: Aber gleich zu Beginn drückt man "Shift + F10" um in die "Eingabeaufforderung" zu gelangen
      http://www.unawave.de/installation/boot-reparatur.html

      Löschen
    4. puh schwere Geburt. Gerade Parted Magic auf einem USB Stick installiert und endlich die GPT Partitionstabelle losbekommen. Nun kann ich endlich Win7 installieren.

      Löschen
    5. So Installationen laufen nach Plan, bis jetzt keine Probleme... feines Gerät :)
      2 Fragen hätte ich noch:

      Mein Win Leistungsindex ist auf 5.0 gesunken. Im Auslieferungszustand war der bei 5.9 (Interne Grafik) Hat wer eine Idee, warum die Interne Grafik nur noch bei 5.0 liegt. Die aktuellen Treiber hatte ich alle von der Asus Seite.

      Die ältere Version vom Expresscache habe ich auch installiert. Wo kann man denn überhaupt schauen, ob und wie der interne Cache angesprochen und genutzt wird?

      Grüße, Marcus

      Löschen
    6. Hallo Marcus,

      Du meintest das Du Ultimate installiert hast richtig? Ich nehme an, dass es daran liegt oder das die Grafikkarte mehr beansprucht wird vom System und weniger Performance für den Test übrig bleibt. Das sind aber alles nur Ideen.

      Bei der zweiten Frage muss ich ebenfalls passen, ich meine es gab in dem Express Cache eine Ansicht wie der Speicher verwaltet wird?

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
  58. Hallo Paul,

    ja ich habe Ultimate installiert. Werde den Leistungsindex im Anschluss der ganzen Installationen noch mal durchlaufen lassen. Für den Expresscache habe ich nun das zugehörige Programm gefunden, war etwas versteckt. Wird schon funktionieren. :)

    Vielleicht kannst du ja oben in deinem Guide den Hinweis mit der GPT Partionion mit aufnehmen. Win7 lässt sich da nicht installieren. Will man auf die verbaute HDD installieren, so muss man erst seine Partitionstabelle neu schreiben. Ist halt nicht so trivial, ich kenne mich mit solchen Dingen auch recht gut aus und war erst mal ratlos.

    Grüße, Marcus

    AntwortenLöschen
  59. Hallöchen!

    Vielleicht finde ich hier bei euch hilfe...

    Ich stehe kurz davor mir ein Zenbook zu kaufen, hatte aber bis heute das ux31a i7 256gb im auge. Das einzige, was mich dabei stört sind die 4 GB Ram, dann habe ich heute das gesehen:

    http://www.campusdiscount.de/notebooks/asus/zenbook/asus-zenbook-prime-ux32vd-special-config.html

    ist ja im Prinzip das gleiche wie der hier beschriebene Umbau, nur schon fertig.

    Was mich interessieren würde ist die Laufzeit, wenn die 620M nich genutzt wird.
    Wie groß ist ungefähr der Unterschied zum ux31a?
    Das ist für mich halt für die Uni wichtig :/

    Danke schonmal ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Ja die machen den Umbau für Dich.

      naja die 620m wird ja eh nur bei 3D Anwendungen zu geschalten, aber die Akkuleistung um UX32vd hat mich nicht wirklich überzeugt gehabt. Ich bezweifle stark das der Akku für den Uni Tag ausreicht.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
  60. Hallo,

    welche Alternativem zum G.Skill RAM könnt ihr empfehlen?
    Einfach CL11 und gut? D.h. zum "Kingston ValueRAM SO-DIMM 8GB PC3-12800S CL11 (DDR3-1600) (KVR16S11/8)" gibt es keine Inkompatibilität?

    http://geizhals.at/de/?cat=ramsoddr3&xf=256_1x~1454_8192~255_11#xf_top

    Danke
    Olli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Olli,

      Ja such dir einfach einen CL11 Riegel aus, was Du da nimmt ist egal, da wir hier kein tuning mit irgendwelchen hochtaktungen machen.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
  61. http://www.notebookcheck.com/Test-Asus-Zenbook-UX32VD-Ultrabook.75239.0.html

    "Laut Asus wird für den User auch bei den Verkaufsgeräten die Möglichkeit bestehen frei zugängliche Speicherriegel und Festplatten ohne drohenden Garantieverlust auf eigene Faust wechseln zu können" ...? Tja, einfach machen!

    BTW: ASUS UX32VD-R4002V für unter 1000 € !
    https://www.meinpaket.de - eben war noch ein Angebot für 1099€ von Ateclo drin, dann einfach 10% Gutschein nutzen code: MPRABATT10

    Grüße
    Olli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Olli,

      ich hatte bei ASUS explizit angefragt, steht in irgendeinem Kommentar weiter oben. Man verliert laut ASUS die Garantie. Hauptproblem denke ich ist die HDD.

      beste Grüße
      Paul

      Löschen
  62. Hat schon jemand das UX32VD zum Hackintosh verwandelt? Also MAC OS X drauf und optional DualBoot noch für Win7?
    Hauptproblem: Kein Treiber für WiFi... Könnte man USB-WLAN-Sticks nutzen?

    Grüße
    Olli

    AntwortenLöschen